Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Im August in Osage County
  4. News
  5. Ewan McGregor verspricht "Trainspotting 2"

Ewan McGregor verspricht "Trainspotting 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Im August in Osage County Poster

Gemeinsam mit Danny Boyle erzählt der Superstar die Geschichte der Junkie-Truppe weiter.

Ewan McGregor ist in "Trainspotting 2" dabei. Bild: Kurt Krieger

Schon immer wollte Regisseur Danny Boyle eine Fortsetzung von „Trainspotting“ auf den Weg bringen. Doch Ewan McGregor, der mit dem Film 1996 seinen Durchbruch feiern konnte, zog nie mit.

„Ich ruiniere doch nicht einen meiner Lieblingsfilme“, lautete sein Standardargument, wann immer er nach „Trainspotting 2“ gefragt wurde. Jetzt hat er seine Haltung geändert, sehr zur Freude von Boyle und den Fans des Filmes.

Nach all den Jahren zeigt sich der Schauspieler nicht nur offen für die Fortsetzung, sondern regelrecht begierig darauf: „Es sieht ganz danach aus, als würde es klappen“, sagt Ewan McGregor. „Wir wollen 2016 drehen, also genau 20 Jahre nach dem Originalfilm. Ich bin voll dabei. Vor zehn Jahren wäre ich das nicht gewesen, aber jetzt schon.“

Jetzt gibt’s Porno statt Drogen

Regisseur Boyle („Slumdog Millionaire“) bestätigte kürzlich, dass die Fortsetzung auf Irvine Welshs Roman „Porno“ basieren würde, der die Figuren aus „Trainspotting“ wieder zusammenbringt. Die meisten von ihnen haben dem exzessiven Drogenkonsum abgeschworen, wollen im Sexfilmgeschäft reich werden - und haben noch offene Rechnungen zu begleichen.

Ewan McGregor war zuletzt im Drama „Im August in Osage County“ auf unseren Leinwänden zu sehen, Danny Boyles letzter Kinofilm war „Trance - Gefährliche Erinnerung“.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • George Clooney erwirbt Rechte an "Three Minutes to Doomsday"

    Ob als Regisseur oder als Schauspieler, George Clooney hat mit Filmen wie Syriana oder The Ides of March - Tage des Verrats bereits ein Gespür für gesellschaftlich brisante Themen bewiesen. Der Hollywood-Superstar sichert sich nun mittels "Smokehouse Pictures" die Rechte an Three Minutes to Doomsday, dem Buch Joe Navorros. FBI-Ermittler Navarro gilt als der führende Experte im Bereich Körpersprache. Ihm bleibt selten...

    Kino.de Redaktion  
  • Meryl Streep fand sich hässlich

    Meryl Streep fand sich hässlich

    Dass sie mal eine berühmte Schauspielerin wird, konnte sich Meryl Streep früher nicht vorstellen. Sie fand sich nicht hübsch genug.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare