Filmhandlung und Hintergrund

Nach längerer Zeit und passend zur Wiederentdeckung der älteren durch diesmal das Mainstream-Feuilleton steht ein neuer Western aus Italien auf dem Spielplan. Der wartet im Gegensatz zu den Klassikern des Genres mit richtigen Indianern, einer astreinen Versöhnungsmessage und poetisch-märchenhaften Versatzstücken auf, worüber den hargesotteneren Genrefreund hoffentlich der Einsatz der Altstars David Bowie und Harvey...

In einem vergleichsweise friedlichen Westernstädtchen nahe des Indianerreservats lebt der Farmer Doc mit seiner indianischen Frau Pearl und dem kleinen Sohn Jeremiah. Da taucht eines Tages Docs lang vermisster Vater, der Revolverheld John, in dem Nest auf und möchte wieder im Schoß der Familie leben. Nach anfänglichem Misstrauen bricht das Eis, und der kleine Jeremiah gewinnt einen lieben Opi. Bis ein anderer Gunfighter auftaucht und John mit allem gebotenen Druck zum Duell fordert.

Einen Revolverhelden zieht es aufs private Altenteil, was dem bösen Konkurrenten nicht gefällt. Harvey Keitel und David Bowie als internationale Stars eines ambitionierten italienischen Westerns.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach längerer Zeit und passend zur Wiederentdeckung der älteren durch diesmal das Mainstream-Feuilleton steht ein neuer Western aus Italien auf dem Spielplan. Der wartet im Gegensatz zu den Klassikern des Genres mit richtigen Indianern, einer astreinen Versöhnungsmessage und poetisch-märchenhaften Versatzstücken auf, worüber den hargesotteneren Genrefreund hoffentlich der Einsatz der Altstars David Bowie und Harvey Keitel als coole Killer hinweg tröstet. Dank deren guter Namen kommerzielle Überraschung möglich.

Kommentare