Filmhandlung und Hintergrund

Satire um einen dummen Zeitgenossen, der in der Welt von Idioten um 2505 ein Schlaukopf ist.

Joe Bowers ist nicht gerade der intelligenteste Zeitgenosse. Also lässt er sich bereitwillig zu einem Experiment überreden. Er und eine Prostituierte werden eingefroren - und vergessen. Erst 2505 werden sie wieder aufgeweckt - und sind plötzlich die intelligentesten Menschen. Denn mit der Menschheit ging es intellektuell nur noch bergab.

Das Pentagon sucht Versuchskaninchen für ein brandneues Projekt: Um das Talent der Soldaten in Friedenszeiten nicht vor die Hunde gehen zu lassen, sollen diese künstlich eingefroren und bei Bedarf geweckt werden. Erst einmal probieren es die Verantwortlichen aber mit dem einfach gestrickten Verlierertypen Joe Bowers und der Prostituierten Rita, die prompt vergessen werden und erst im Jahr 2505 wieder aufwachen. Und in dieser Zukunft sind ausgerechnet diese beiden die intelligentesten Menschen auf der Erde.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Idiocracy

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
11 Bewertungen
5Sterne
 
(7)
4Sterne
 
(3)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Idiocracy: Satire um einen dummen Zeitgenossen, der in der Welt von Idioten um 2505 ein Schlaukopf ist.

    Satire des „Beavis & Butthead“- und „King of the Hill“-Machers Mike Judge, der in seinen Fernsehserien schon sein Gespür für die Schwächen der Gesellschaft anschaulich demonstrierte. In den US-Kinos untergegangen, hat der Titel auch hierzulande eher Potenzial in der DVD-Auswertung.

News und Stories

Kommentare