Filmhandlung und Hintergrund

Sehenswerte Comedy über ein schwules Paar in Beziehungsnöten, der leider der Pfiff eines „Birdcage“ oder „Victor/Victoria“ fehlt, um richtig zu begeistern. Das liegt an dem einst so frechen Regisseur Andrew Fleming („Einsam, zweisam, dreisam„), der hier keine spannenden Ideen beizusteuern hat. Gerettet wird der Film von seinen Stars: Steve Coogan („The Trip“) und Paul Rudd („Ant-Man„) sind herrlich furchtlos als Männer...

Der populäre Koch Erasmus und der Produzent Paul sind seit Ewigkeiten ein Paar. Mittlerweile können die beiden Männer aber kaum mehr darüber hinwegtäuschen, dass die große Leidenschaft längst weg ist und von lähmender Routine ersetzt wurde. Die Adoption von Erasmus‘ Enkel – der Sohn seines Sohnes, der von seinem Vater verlassen wurde – soll neues Feuer entfachen. Aber mit der Ankunft von Bill wird die Sache eher noch komplizierter.

Ein schwules Paar will seine angeschlagene Beziehung retten, in dem sie den Enkel des einen von ihnen adoptieren. Sehenswerte Comedy über ein schwules Paar in Beziehungsnöten, hervorragend gespielt von Steve Coogan und Paul Rudd.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Sehenswerte Comedy über ein schwules Paar in Beziehungsnöten, der leider der Pfiff eines „Birdcage“ oder „Victor/Victoria“ fehlt, um richtig zu begeistern. Das liegt an dem einst so frechen Regisseur Andrew Fleming („Einsam, zweisam, dreisam„), der hier keine spannenden Ideen beizusteuern hat. Gerettet wird der Film von seinen Stars: Steve Coogan („The Trip“) und Paul Rudd („Ant-Man„) sind herrlich furchtlos als Männer in einer schweren Midlife-Krise, die auch ihr gemeinsames Privatleben überschattet.

Kommentare