In Richard Linklaters „Me and Orson Welles“ übernimmt James Tupper (TV-Serie „Men in Trees“) die Rolle des Hollywood-Schauspielers Joseph Cotten. Der Film nach einem Roman von Robert Kaplow handelt von einem Teenager, der in New York im Jahr 1937 Orson Welles kennenlernt. Er bekommt eine Rolle in dessen Bühneninszenierung von „Julius Cäsar“. In dem Stück spielte auch Cotten, der mit Welles befreundet war und der später in Hollywood mit seiner Rolle in Welles' „Citizen Kane“ 1941 berühmt wurde. Orson Welles wird in dem Film von Christian McKay gespielt, den Teenager stellt Zac Efron dar. Die Dreharbeiten laufen zurzeit. 

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

    Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten.Den Anfang macht am Montag, 16. Mai 2011 um 20.15 Uhr, die Komödie „Lügen macht erfinderisch“ mit Ricky Gervais und Jennifer Garner. Der Film spielt in einer Welt, in der es keine Lügen gibt - und darum auch keine Zurückhaltung, keine Höflichkeit und keine Phantasie. Bis der erfolglose...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Die Lieblingsfilme der Redaktion 2010

    Die Lieblingsfilme der Redaktion 2010

    Ob uns Chris Nolan gehirngewaschen hat, um Platz 1 der Redaktions-Topten zu erobern? Auch beliebt: Vielflieger, Todesser, Häkelhelden, Mondsüchtige.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Zac Efron wird Drogendealer

    Zac Efron wird Drogendealer

    "High School Musical"-Star Zac Efron will ins Charakterfach: Seine nächste Rolle führt ihn ins Drogengeschäft.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Zac Efron schämt sich für seine Filme

    Zac Efron schämt sich für seine Filme

    Werke wie "High School Musical" und "17 Again" haben Zac Efron zwar zum Star gemacht - schauspielerisch befriedigend waren sie offenbar nicht.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare