Kinocharts: Disneys "Findet Dorie" rutscht ab & bricht dennoch einen Rekord

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Findet Dorie Poster

Ein Deutschland-Spiel bei der EM 2016 blieb den deutschen Kinobetreibern am Wochenende zwar erspart, doch das heiße Sommerwetter setzt den Umsätzen auch so genug zu. Ab der nächsten Woche erwarten uns wieder regelmäßige Kinostarts von US-Blockbustern, doch zunächst wollen wir einmal sehen, wer die Charts in deren Abwesenheit trotz der hohen Temperaturen erobern konnte.

Wie in der vorherigen Woche hatte erneut „Ice Age 5 - Kollision voraus!“ die Nase vorne - verpasste es aber wieder, zu überzeugen. 290.000 weitere Besucher entschieden sich am Wochenende für den Animationsfilm, der damit weiterhin nicht die Hürde von einer Millionen Zuschauern erreichen konnte. Dies war allen vier Vorgängern schon bei ihrem Debüt gelungen.

Mit „Smaragdgrün“ hat derweil ein deutscher Film den Einstieg auf Platz 3 geschafft. Der Fantasy-Film ist der Abschluss der sogenannten Edelstein-Trilogie, bei der es sich um die Verfilmung der Romanreihe von Kerstin Gier handelt. Dem dritten Teil war mit 115.000 Besuchern allerdings ein etwas schwächerer Start als seinen beiden Vorgängern vergönnt, was sicherlich auch am sommerlichen Wetter lag.

Kinocharts Deutschland: „Smaragdgrün“ bleibt die einzige Neuerung am sommerlichen Wochenende

  1. „Ice Age 5 - Kollison voraus!“ - 290.000 Zuschauer (2,5 Millionen Euro Umsatz)
  2. Ein ganzes halbes Jahr“ - 150.000 Zuschauer (1,3 Millionen Euro Umsatz)
  3. „Smaragdgrün“ - 115.000 Zuschauer (910.000 Euro Umsatz)
  4. Central Intelligence“ - 70.000 Zuschauer (600.000 Euro Umsatz)
  5. Conjuring 2“ - 50.000 Zuschauer (470.000 Euro Umsatz)

Kinocharts USA: „Pets“ gelingt überragendes Debüt

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Findet Dorie

Mit „Pets“ haben die erfolgsverwöhnten „Minions„-Schöpfern an diesem Wochenende einen neuen Animationsfilm in den USA an den Start gebracht, der - wie sollte es anders sein - einen überwältigenden Auftakt hinlegte. Ganze 103,1 Millionen US-Dollar nahm „Pets“ bei seinem Kinostart ein, womit das Produktionsbudget von 75 Millonen US-Dollar gut angelegt war. In Deutschland startet „Pets“ am 28. Juli 2016.

Die Konkurrenz machte sich für „Findet Dorie“ negativ bemerkbar, denn der Disney-Film stürzte auf den dritten Platz der Charts ab. Trotzdem kam er auf weitere 20,3 Millionen US-Dollar und überholte damit in den USA das Einspielergebnis von „The First Avenger - Civil War„. Dadurch ist „Findet Dorie“ dank seiner 422,5 Millionen US-Dollar der Film mit den höchsten Einnahmen 2016 in den Vereinigten Staaten.

  1. „Pets“ - 103,1 Millionen US-Dollar
  2. „Legend of Tarzan“ - 20,6 Millionen US-Dollar
  3. „Findet Dorie“ - 20,3 Millionen US-Dollar
  4. Mike and Dave Need Wedding Dates“ - 16,6 Millionen US-Dollar
  5. The Purge 3: Election Year“ - 11,7 Millionen US-Dollar

Quellen: Blickpunkt: Film, Screenrant

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Findet Dorie
  5. Kinocharts: Disneys "Findet Dorie" rutscht ab & bricht dennoch einen Rekord