Ein großartiger Schauspieler, den man seit einigen Jahren leider nicht mehr auf der Leinwand gesehen hat, ist Joaquin Phoenix. Vor einigen Jahren erklärte der Darsteller sogar seinen offiziellen Abschied aus dem Filmbusiness, um sich ganz seiner Körperbehaarung und seiner neuen Karriere als Rapper widmen zu können. Phoenix‘ neues Leben wurde in einer Filmdoku namens I’m still here dokumentiert, stellte sich aber später als ausgeklügelter Scherz heraus.

Nachdem dies nun allen klar ist, stellt sich die Frage, mit welchem Projekt Phoenix seine Rückkehr auf die Kinobühne wagen wird. Allem Anschein wird dieser Film The Master sein, eine Produktion, die schon als tot und begraben galt, trotz des Mitwirkens von Regisseur Paul Thomas Anderson und Charakterdarsteller Phillip Seymour Hoffman.

In dem Streifen des There will be blood-Machers soll es um den Aufstieg eines charismatischen Religionsbegründers aus den 50er Jahren gehen. Phoenix würde dessen versoffenen, treuesten Jünger geben, der sich später vom Einfluss des Meisters lösen muss.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare