Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Huhwihaji anha

Huhwihaji anha


Huhwihaji anha: Klassenschranken scheinen für ein Gay-Pärchen in Südkorea schwieriger zu überwinden zu sein als gesellschaftliche Hürden, glaubt man diesem einfühlsam erzählten, überzeugend gespielten und elegant bebilderten Beziehungsdrama um die Liebschaft zwischen einem Unterschichtknaben und einem Konzernerben. Aufschlussreiche Einblicke ins koreanische Alltagsleben offenbaren ein erstaunliche gesellschaftliche Liberalität...

Filmhandlung und Hintergrund

Klassenschranken scheinen für ein Gay-Pärchen in Südkorea schwieriger zu überwinden zu sein als gesellschaftliche Hürden, glaubt man diesem einfühlsam erzählten, überzeugend gespielten und elegant bebilderten Beziehungsdrama um die Liebschaft zwischen einem Unterschichtknaben und einem Konzernerben. Aufschlussreiche Einblicke ins koreanische Alltagsleben offenbaren ein erstaunliche gesellschaftliche Liberalität...

Der junge Fabrikarbeiter Su-min erledigt im Nebenjob Fahrerdienste unter anderem für Chae-min, den schwulen Sohn seines Chefs. Als dieser ihn dafür zum Nachteil eines Familienvaters in der Arbeit bevorzugt, wirft Su-min den Job hin und heuert als Callboy in einer Gay Bar an. Dort taucht eines Tages auch Chae-min auf, und aus der anfänglichen Abneigung wird eine heiße Affäre. Gegenüber seiner Familie (und Verlobten) verschweigt Chae-min jedoch seine Liebschaft, was bald zu Problemen führt.

Die Liebe zwischen einem Callboy und einem Konzernerben stößt auf wenig Gegenliebe bei der Upper-Class-Sippschaft des letzteren. Einfühlsames Beziehungsdrama aus Südkorea.

Darsteller und Crew

  • Lee Han
  • Lee Young-hoon
  • Jeong Seung-kil
  • Lee Seung-cheol
  • Hyeon-cheol Jo
  • Kim Dong-wook
  • Hwa-yeong Kim
  • Jeong-hwa Kim
  • Leesong Hee-il
  • Peter Kim
  • Chi-woon Yun
  • Su-hyeon Kim

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Klassenschranken scheinen für ein Gay-Pärchen in Südkorea schwieriger zu überwinden zu sein als gesellschaftliche Hürden, glaubt man diesem einfühlsam erzählten, überzeugend gespielten und elegant bebilderten Beziehungsdrama um die Liebschaft zwischen einem Unterschichtknaben und einem Konzernerben. Aufschlussreiche Einblicke ins koreanische Alltagsleben offenbaren ein erstaunliche gesellschaftliche Liberalität, von der man unter dem Eindruck koreanischer Gangster- und Horrorfilme wenig ahnte. Sehenswert nicht nur für homosexuelle Filmfreunde.
    Mehr anzeigen