Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. House

House

000117613.flv
Anzeige

House: Horrorfilm von Steve Miner, in dem ein Vietnam-Veteran in einem verfluchten Haus seinen verschollenen Sohn sucht.

House

  • Kinostart: 30.04.1986
  • Dauer: 91 Min
  • Genre: Horrorfilm
  • FSK: ab 16
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Ascot

Handlung und Hintergrund

Der ehemalige Vietnamkämpfer Roger Cobb ist mittlerweile ein erfolgreicher Autor von Horrorgeschichten. Als sein Sohn Jimmy auf mysteriöse Weise im Haus seiner Tante verschwindet, verliert er den Boden unter den Füßen. Jahre später erbt Roger das Haus. Die Geister der Vergangenheit holen ihn ein und er muss sich mit Ereignissen auseinandersetzen, die schon viele Jahre zurückliegen. Dabei findet er tatsächlich seinen verschollenen Sohn, doch der Alptraum ist damit noch nicht zu Ende.

Ein Schriftsteller von Horror-Romanen wird in einem mysteriösen Haus von Monstern und Geistern heimgesucht. Schließlich kann er das Böse besiegen und den verschwundenen Sohn retten.

Darsteller und Crew

  • William Katt
    William Katt
  • George Wendt
  • Richard Moll
  • Kay Lenz
  • Mary Stavin
  • Michael Ensign
  • Steve Miner
  • Ethan Wiley
  • Charles S. Cunningham
  • Mac Ahlberg
  • Harry Manfredini

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0 Bewertung
5Sterne
 
()
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • House: Horrorfilm von Steve Miner, in dem ein Vietnam-Veteran in einem verfluchten Haus seinen verschollenen Sohn sucht.

    Erfolgreicher Horrorfilm, der bereits am Startwochenende sein Budget von rund drei Millionen Dollar fast um das Doppelte wieder eingespielte. Die kreativen Köpfe Steve Miner (Regie) und Sean S. Cunningham (Produzent) arbeiteten hier nach dem zweiten und dritten Teil der „Freitag, der 13.“-Serie erneut zusammen und schufen einen Film, der dem Genre zwar kaum Neues hinzufügte, die Fans aber zufrieden stellte.
    Mehr anzeigen
Anzeige