Hotaru no haka

   Kinostart: 12.06.2000

Hotaru no haka: Vierzehn Jahre hat es gedauert, bis endlich ein entschlossener Videoanbieter das Wagnis unternimmt, eines der elegantesten und bewegendsten Animé aller Zeiten auf den immer noch allzu trickfilmfeindlichen deutschen Markt zu bringen. Kenner der Materie werden das Erscheinen dieses Manga-Kleinodes mit Jubel begrüßen, doch darf der Genuss der „Glühwürmchen“ ohne Frage auch Kunstfreunden anempfohlen werden, die sonst...

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Vierzehn Jahre hat es gedauert, bis endlich ein entschlossener Videoanbieter das Wagnis unternimmt, eines der elegantesten und bewegendsten Animé aller Zeiten auf den immer noch allzu trickfilmfeindlichen deutschen Markt zu bringen. Kenner der Materie werden das Erscheinen dieses Manga-Kleinodes mit Jubel begrüßen, doch darf der Genuss der „Glühwürmchen“ ohne Frage auch Kunstfreunden anempfohlen werden, die sonst...

Japan im Jahr 1945, kurz vor der Kapitulation im II. Weltkrieg. Teenager Seita und seine kleine Schwester Setsuko haben ihre Mutter bei einem Angriff mit Benzinbomben und den Vater an der Front verloren. In der Obhut ihrer lieblosen Tante halten sie es nicht lange aus, und so ziehen die Geschwister schließlich in eine Höhle in der Nähe der Küste, von wo aus Seita Ausflüge in die Umgebung unternimmt, um Essen zu organisieren, während es seiner Schwester zunehmend schlechter geht. Einziger Trost sind Scharen von Glühwürmchen, welche die Kinder besuchen…

Zwei Kinder schlagen sich durch die letzten Kriegstage im weitgehend zerstörten Japan. Traumschönes, bewegendes Manga, ein unbedingter Tipp nicht nur für Zeichentrickfreunde.

Darsteller und Crew

  • Isao Takahata
    Isao Takahata
  • Akiyuki Nosaka
    Akiyuki Nosaka
  • Tohtu Hara
    Tohtu Hara
  • Takeshi Seyama
    Takeshi Seyama
  • Yoshio Mamiya
    Yoshio Mamiya

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vierzehn Jahre hat es gedauert, bis endlich ein entschlossener Videoanbieter das Wagnis unternimmt, eines der elegantesten und bewegendsten Animé aller Zeiten auf den immer noch allzu trickfilmfeindlichen deutschen Markt zu bringen. Kenner der Materie werden das Erscheinen dieses Manga-Kleinodes mit Jubel begrüßen, doch darf der Genuss der „Glühwürmchen“ ohne Frage auch Kunstfreunden anempfohlen werden, die sonst eher nicht zu den Anhängern von Zeichentrickfilmen gehören. Perle im gutsortierten Programm.

News und Stories

  • Antikriegsdrama "Die letzten Glühwürmchen" als Realfilm

    Der japanische Animefilm von 1988, „Die letzten Glühwürmchen“, gilt als einer der düstersten Werke auf dem Gebiet des Zeichentricks. Er begleitet zwei Waisenkinder, die verzweifelt versuchen, in einer zerbombten japanischen Stadt am Ende des Zweiten Weltkrieges zu überleben. Aber sie müssen verhungern. Nun ist eine Realverfilmung des Stoffes geplant, mit dem japanischen Regisseur Taro Hyugaji („Tagatameni“).

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Hotaru no haka