1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hot Summer Night Fever

Hot Summer Night Fever

Filmhandlung und Hintergrund

Amerikanische Billigproduktion, die vom Titel und Cover her versucht, an Teenie-Erotik-Komödien wie „Eis am Stiel“ oder „American Eiskrem“ anzuknüpfen. Das mangelnde Geld macht sich in fast jeder Einstellung bemerkbar und wird auch nicht durch Witz wettgemacht. Gleich zweimal bemüht die Produktion einen Gag mit einem kaputten Projektor, der die Vorführung von Liebesszenen verhindert. Am bemerkenswertesten ist die...

Die Träume des 16jährigen Jonathan kreisen nur um ein Thema: das erste Mal. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Er hat keine Freundin, sein kleiner Bruder neckt ihn andauernd, die besorgte Mutter, die ihn von Arzt zu Arzt schleppt, macht sich hinter seinem Rücken über seine Schüchternheit lustig. Auch die Versuche von Freunden, ihm ein Mädchen zu beschaffen, schlagen fehl. Mit Percy geht sein Wunsch schließlich in Erfüllung. Doch Jonathan zweifelt bis zuletzt an der Wirklichkeit seines Liebeserlebnisses.

Einheimisches Beach-Movie mit den deutschen Sexsymbolen Olivia Pascal und Bea Fiedler in der Inszenierung von Maestro Siggi Goetz („Drei kesse Bienen auf den Philippinen“).

Darsteller und Crew

  • Johanna Watson
    Johanna Watson
  • Joan Carol Bensen
    Joan Carol Bensen
  • Darrel Guilbeau
    Darrel Guilbeau
  • Jonathan Liebert
    Jonathan Liebert

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Amerikanische Billigproduktion, die vom Titel und Cover her versucht, an Teenie-Erotik-Komödien wie „Eis am Stiel“ oder „American Eiskrem“ anzuknüpfen. Das mangelnde Geld macht sich in fast jeder Einstellung bemerkbar und wird auch nicht durch Witz wettgemacht. Gleich zweimal bemüht die Produktion einen Gag mit einem kaputten Projektor, der die Vorführung von Liebesszenen verhindert. Am bemerkenswertesten ist die ständige Brechung von Traum und Wirklichkeit, die keinen rechten Fluß der Handlung möglich macht und damit mangelnde Fähigkeiten zu verdecken hilft. Zu einem Erfolg wird es dennoch nicht reichen.

Kommentare