Hollywood oder deutsche Filme? Studie zeigt, was Kinogänger wirklich mögen

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Honig im Kopf Poster

Der deutsche Film kann mit einem entspannten Lächeln auf das Jahr 2015 zurückblicken. Nicht nur, dass es sich dabei um ein Rekordjahr handelt, auch in Konkurrenz zu Hollywood war 2015 für deutsche Produktionen äußerst erfolgreich, wie eine Studio jetzt zeigt.

Die Filmförderungsanstalt (FFA) hat kürzlich ihre Auswertung des deutschen Kinojahres 2015 veröffentlicht. Für die Studie legten 25.000 Teilnehmer ihre Ansichten wieder, womit sie repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab einem Alter von 10 Jahren ist.

Der erfolgreichste deutsche Film war 2015 wenig überraschend „Fack Ju Göhte 2„, der ganze 7,7 Millionen Zuschauer anlocken konnte. Überhaupt ging im vergangenen Jahr fast ein Drittel der Kinobesuche an eine deutsche Produktion; 2010 waren es noch 17 Prozent gewesen.

Mit einem Umsatz von 319 Millionen Euro liegen deutsche Filme weiterhin deutlich hinter US-Produktionen (638 Millionen Euro), dennoch steigerte sich das Einspielergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent und bildet den höchsten Wert seit Aufzeichnungsbeginn 2003.

Deutsche Filme sind beliebter als Hollywood-Werke

Außerdem bemerkenswert: Ganze 37 Prozent der Zuschauer gingen im vergangenen Jahr überhaupt nur für einen deutschen Film ins Kino. Besonders bei den 10- bis 19-Jährigen waren einheimische Produktionen beliebt, sogar beliebter als Filme aus den USA.

Bilderstrecke starten(29 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Honig im Kopf

Dies schlägt sich auch in der Bewertung der Kinoerfahrung nieder. Deutsche Filme erhielten letztes Jahr die Durchschnittsnote 1,56 - US-Werke mussten sich mit 1,62 zufrieden geben. Spitzenreiter ist mit phänomenalen 1,3 im Schnitt „Honig im Kopf„.

Kleiner Wermutstropfen für das überragende Abschneiden des deutschen Kinos ist allerdings die Tatsache, dass für die Studie sämtliche Produktionen als deutsch eingestuft wurden, sobald sie mit Geldern aus der Bundesrepublik finanziert wurden. Deswegen wird auch „Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2“ als deutscher Film gewertet, was vor allem beim Umsatz zu einem positiveren Ergebnis beigetragen hat.

Für das deutsche Genrekino war 2015 allerdings nicht gerade berauschend. Ganze 68 Prozent der Kinobesuche gingen an eine Komödie, bei den US-Produktionen sind es im Vergleich dazu moderate 17 Prozent.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Honig im Kopf
  5. Hollywood oder deutsche Filme? Studie zeigt, was Kinogänger wirklich mögen