Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hitler, ein Film aus Deutschland

Hitler, ein Film aus Deutschland

Kinostart: 08.07.1978
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 08.07.1978
  • Dauer: 255 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: BRD
  • Filmverleih: unbekannt

Filmhandlung und Hintergrund

Mythenspiel und surrealistischer Essay um den Gröfaz.

Teil 1: „Der Gral - Von der Welteiche bis zur Goethe-Eiche von Buchenwald“: Vom Weltall über den Stummfilm zum Zirkus, wo der Direktor den Gröfaz Adolf Hitler mit deutschen und europäischen Mythen (Napoloen) konfrontiert. - Teil 2: „Ein deutscher Traum - …bis ans Ende der Welt“: Visionen von Karl May, Richard Wagner und Ludwig II. und Szenen aus Hitlers Privatleben. - Teil 3: „Das Ende eines Wintermärchen“: Himmler und SS-Männer berichten von ihrem Schicksal. - Teil 4: „Wir Kinder der Hölle“: André Heller erzählt von Hitlers Wirkung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hitler, ein Film aus Deutschland: Mythenspiel und surrealistischer Essay um den Gröfaz.

    Nach „Ludwig - Requiem für einen jungfräulichen König“ und vor „Karl May“ der Mittelteil von Hans-Jürgen Syberbergs Trilogie über deutsche Mythen. Der siebenstündige Essay ist eine Tour de force durch die europäische Kunst- und Kulturgeschichte und bedient sich (auch selbstverliebt) des Puppentheaters wie surrealistischer Visionen, spielt mit Filmzitaten und symbolistischen Möglichkeiten des Kinos. Syberbergs Publicity-Stunt: Er verweigerte den Film der Berlinale und feierte in London und Paris Premiere, bevor es nach Deutschland ging.
    Mehr anzeigen