Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hiroshima - Out of the Ashes

Hiroshima - Out of the Ashes

Filmhandlung und Hintergrund

Eindrucksvolles Drama um den Feuersturm von Hiroshima, das anders als „Schwarzer Regen“, der japanische Film zum gleichen Thema, nicht frei von Klischees erzählt ist. Regisseur Peter Werner („No Man’s Land - Tatort 911“) inszenierte die Geschichte zum 45. Jahrestag des Bombenabwurfs und kann mit Weltstar Max von Sydow („Sag niemals nie“), Pat Morita („Karate Kid I-III“), Tamlyn Tomita („Komm und sieh das Paradies“) und...

Japan, 5. August 1945. Das kaiserliche Nippon zeigt sich nicht zur Kapitulation bereit. Während die Menschen in Hiroshima ihrer Arbeit nachgehen, regnet es Propagandamaterial vom Himmel. Das US-Flugzeug, daß die Zettel abgeworfen hat, wird kurz darauf abgeschossen, seine Piloten Pete Dunham und Tom Reese geraten in Gefangenschaft. So erleben sie am folgenden Tag den Abwurf der ersten Atombombe mit. In Folge der Katastrophe können sie entfliehen und werden später sogar von einem japanischen Offizier davor bewahrt, gesteinigt zu werden. Tom soll den Menschen in den USA berichtet, welche mörderische Kraft er entfesselt gesehen hat.

US-Flieger geraten in japanische Gefangenschaft und erleben den Abwurf der Atombombe mit. Eindrucksvolles Drama, das nicht frei von Klischees ist.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eindrucksvolles Drama um den Feuersturm von Hiroshima, das anders als „Schwarzer Regen“, der japanische Film zum gleichen Thema, nicht frei von Klischees erzählt ist. Regisseur Peter Werner („No Man’s Land - Tatort 911“) inszenierte die Geschichte zum 45. Jahrestag des Bombenabwurfs und kann mit Weltstar Max von Sydow („Sag niemals nie“), Pat Morita („Karate Kid I-III“), Tamlyn Tomita („Komm und sieh das Paradies“) und Brat-Pack-Star Judd Nelson („St. Elmo’s Fire“, „Fandango“) eine beachtliche Darstellertruppe vorweisen. So ambitioniert das filmische Unterfangen sein mag - das Ergebnis ist eher konventionell und arg pathetisch geraten.
    Mehr anzeigen