1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hercules
  4. News
  5. Göttlich stark: Die 13 besten Hercules-Darsteller

Göttlich stark: Die 13 besten Hercules-Darsteller

Kino.de Redaktion |

Hercules Poster

Am 04. September kommt der Actionkracher „Hercules 3D“ mit Dwayne Johnson als Titelheld in die deutschen Kinos. Auf CINEFACTS gibt es anlässlich dieses Starts ein Ranking der 13 besten Halbgott-Darsteller.

Stark, stärker, Hercules! Der Held der griechischen Mythologie ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil der Film- und Fernsehwelt. Das Kraftpaket stand im Mittelpunkt zahlreicher Kinoproduktionen oder Serien und wurde dabei von vielen, vielen Schauspielern verkörpert.

In der am 04. September in den deutschen Kinos startenden Verfilmung Hercules schlüpft Superstar Dwayne „The Rock“ Johnson in die Rolle des Halbgottes. Mit seinem breiten Kreuz, den enormen Muskeln und seiner beeindruckenden Leinwandpräsenz gehört der Hüne schon jetzt zu den besten Hercules-Darstellern aller Zeiten.

Welche Akteure noch zu diesem erlauchten Kreis zählen, verraten wir euch auf den nächsten Seiten.

Platz 13:Mickey Hargitay

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hercules

Nachdem er sich schon als Akrobat, Fußballer und Eisschnellläufer versucht hatte, verlagerte der Ungar Mickey Hargitay sich auf das Bodybuilding - mit Erfolg: 1955 gewann er die Mister-Universum-Wahl. So ein Kerl strotzt natürlich vor Kraft und Vitalität – genau jene Eigenschaften, die man mit dem Halbgott verbindet. Seine zweite Ehefrau, Busenwunder Jayne Mansfield („Sirene in Blond“), ebnete dem gelernten Schlosser und Kaufmann den Weg in die Welt des Showbusiness. Drei Jahre nach seiner Entdeckung bekam Hargitay die Hauptrolle an Mansfields Seite in dem italienischen Abenteuerfilm „Die Liebesnächte des Herkules“. Nicht gerade ein Klassiker, aber Hargitay hat als Hercules eine gute Figur gemacht.

Platz 12:Paul Telfer

Der junge Schotte verkörperte den Halbgott in zwei Mini-Serien, und zwar „Spartacus“ (2004) und „Herkules“ (2005). Paul Telfer ist vielleicht nicht so muskelbepackt wie andere Hercules-Darsteller, aber sein athletischer Körperbau lässt ihn in dieser Rolle absolut glaubwürdig erscheinen. Beeindruckend: Mit gerade einmal 20 Jahren schloß er sein Studium an der University of Kent im Fach Filmwissenschaften mit Bestnoten ab. Seit 2002 tritt der 1,88 m große Telfer regelmäßig als Schauspieler auf, zumeist in TV-Produktionen. Außerdem leiht er dem Charakter Will Irons im Videospiel „Call of Duty: Advanced Warfare“ die Stimme.

Platz 11:Sergio Ciani

Sergio Ciani, besser bekannt unter dem Künstlernamen „Alan Steel“, begann seine Karriere im Jahr 1958 als Double von Steve Reeves (der in diesem Ranking noch vorkommen wird). Kurz darauf sicherte er sich einige Rollen in den damals höchst angesagten Sandalenfilmen. Seinen ersten Filmauftritt hatte der italienische Bodybuilder 1959 als Göttersohn in „Herkules im Netz der Cleopatra“. Im Original war der Held allerdings Samson, nicht Hercules. Die Umbenennung der Hauptfigur in der deutschen Version kam auch später noch ein paar Mal vor. In „Herkules - Rächer von Rom“ spielte Ciani aber tatsächlich auch im original den Titelhelden. Als die Sandalenfilm-Welle abebbte, setze der Italiener seine Karriere in Western, Horrorfilmen und anderen Genres fort.

Platz 10:Lou Ferrigno

Kraftvoll geht es weiter: Auch dieser Hüne muss sich vor den anderen Kandidaten nicht verstecken. In Arnold Schwarzeneggers Dokumentarfilm „Pumping Iron“ tritt Lou Ferrigno als dessen größter Widersacher auf. Als Profi-Bodybuilder eine durchaus angemessene Rolle in der Dokumentation von 1977 über Arnies Weg zum sechsten Titel. Ein Jahr später schaffte es Ferrigno, sich in der Rolle des „Unglaublichen Hulk“ auch einen Namen als Schauspieler zu machen. Dass das Kraftpaket auch als Hercules eingesetzt wurde, ist angesichts der immensen Muskelberge keine Überraschung. Für die US-italienische Koproduktion „Hercules“ aus dem Jahr 1983 kassierte er allerdings eine Goldene Himbeere als Schlechtester Newcomer. Optisch passt die Besetzung von Ferrigno als muskulöser Halbgott aber voll und ganz.

Platz 9:Kellan Lutz

2014 ist das „Hercules“-Jahr. Ein paar Monate vor dem Film mit Dwayne Johnson als legendärer Held verkörperte Kellan Lutz („The Expendables 3“) in „The Legend of Hercules“ den Göttersohn. Renny Harlins („Stirb langsam 2“) 70-Millionen-Dollar-Produktion hat zwar nicht ganz die Qualität des aufwendigeren Spektakels von Brett Ratner, und „The Rock“ ist eindeutig die optimalere Besetzung für die Hercules-Rolle, aber einen Platz in diesem Ranking hat sich Kellan Lutz mit seinem Auftritt als mythologischer Held verdient.

Platz 8:Arnold Schwarzenegger

Schon sehr früh konnte sich Arnold Schwarzenegger („The Expendables 3“) für die Schauspielerei begeistern. Besonders Helden – und Sandalenfilme hatten es ihm angetan. Seine Chance bekam er schließlich dank seiner beeindruckenden Statur 1970 als „Hercules in New York“. Allerdings war sein österreichischer Akzent zu stark, weshalb er im amerikanischen Original synchronisiert werden musste. Mit dieser kostengünstigen Produktion konnte „Arnold Strong“, wie der Ex-Gouvernator sich damals nannte, noch nicht nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Arnies Hercules-Auftritt ist für Trash-Fans allerdings ein absolutes Highlight!

Platz 7:Reg Park

„Herkules erobert Atlantis“, „Vampire gegen Herakles, „Die Herausforderung des Herkules“ - Reg Parks Auftritte als Hercules sind nicht gerade als Meisterwerke zu bewerten. Der mehrfache Gewinner des Mister-Universum-Titels konnte wegen seiner tollen Figur aber durchaus als Göttersohn überzeugen. Ein forderer Platz in diesem Ranking hat Park sich verdient - schon deshalb, weil er Arnold Schwarzenegger dazu inspiriert hat, mit dem Bodybuilding zu beginnen. Ende der 1960er trainierte Park den damals noch unbekannten Österreicher sogar.

Platz 6:Ryan Gosling

1998/99 verwandelte sich auch Ryan Gosling („Only God Forgives“) für einen Pilotfilm und 50 Episoden in den griechischen Helden. Allerdings spielte er die jugendliche Version des Kraftprotzes. Die Serie zeigt die Geschichte des jungen Herkules, Sohn des Zeus, wie er auf der Akademie des Zentauren Cheiron die Kunst des Kampfes lernt. Er verbündet sich mit Jason, dem zukünftigen König der Korinther und dem Dieb Iolaos. Gemeinsam bekämpfen die drei Hercules‘ Halbgeschwister, die auf den 18-jährigen Bruder eifersüchtig sind und die alleinige Gunst des Vaters gewinnen wollen.

Platz 5:Mark Forest

Der als Lou Degni in Brooklyn geborene Mark Forest war nach Steve Reeves der zweite Amerikaner, der in den 1960er Jahren für die italienischen Sandalenfilme verpflichtet wurde. Vor allem als Darsteller kraftvoller Hünen wie Maciste, Goliath oder eben Hercules konnte sich Forest einen Namen machen. Nach zwölf Filmen, in denen er die Hauptrolle innehatte, beendete er seine Karriere als Schauspieler. Was dann folgte, ist mehr als ungewöhnlich: Mark Forest kehrte in die USA zurück, studierte Gesang und fing damit an, in Opern zu singen. Eine solche Laufbahn gibt es wohl kein zweites Mal.

Platz 4:Tate Donovan

Tate Donovan („Damages: Im Netz der Macht“) hat Hercules zwar nicht dargestellt, doch er lieh dem Helden in Disneys Zeichentrickfilm „Hercules“ aus dem Jahr 1997 seine Stimme. Seitdem ist der Film – und TV-Schauspieler Tate Donovan der Stammsprecher des kräftigen Gottessohns in Disneys „Hercules“-Filmen und der Zweichentrickserie. Als Donovan damals von seinem Agenten erfuhr, dass er die Sprechrolle der Comicfigur bekommen hatte, wurde für den Mimen ein Traum wahr. Wie Tate Donovan in einem Interview verraten hat, ist er nach wie vor sehr stolz darauf, diese Figur zum Reden gebracht zu haben.

Platz 3:Steve Reeves

Ein sportlicher Körperbau ist die Grundvoraussetzung, um Hercules spielen zu können. Als Bodybuilder hatte Steve Reeves die perfekte Physis für diesen Part. Der italienische Regisseur Pietro Francisci („Die Königin von Saba“) war es, der den damals 32-Jährigen überredete nach Europa zu gehen, um in seinem Film „Die unglaublichen Abenteuer des Herkules“ (1958) mitzuspielen. Reeves folgte dem Ruf und war sogar recht erfolgreich. Mit Francisci drehte er anschließend noch weitere Herkules-Abenteuer. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere war Reeves sogar der bestbezahlteste Schauspieler Europas.

Platz 2:Dwayne Johnson

„The Rock“ ist diese Rolle auf den Leib geschneidert. Dwayne Johnson („Fast & Furious 6“) bringt allein schon physisch alles mit, was man von einem superstarken Halbgott erwartet. Man nimmt ihm die Rolle als Muskelmann der Antike voll ab. Der am 04. September startende „Hercules“ ist ein für Johnson typischer Film: Action-lastig, unterhaltsam und voll auf den Superstar zugeschnitten. Regisseur Brett Ratner („Aushilfsgangster“) hat das 100 Millionen-Dollar-Budget optimal genutzt, um den Fans einen krachenden Fantasy-Actioner mit tollen Effekten und jeder Menge Spektakel zu servieren.

Platz 1:Kevin Sorbo

Unsere Nummer eins ist Kevin Sorbo. Von 1994 bis 2000 verkörperte der amerikanische Schauspieler den griechischen Halbgott in verschiedenen TV-Formaten. Ab Mitte der Neunziger spielte er in sechs Staffeln „Hercules“ den Helden. Außerdem gab es mehrere Fernsehfilme, in denen Sorbo den antiken Heroen darstellte. Der Abenteuer-Serie haben wir übrigens „Xena“ zu verdanken. Die von Lucy Lawless verkörperte Kriegerin hatte ihre ersten Auftritte in „Hercules“. Später entstand ein Ableger mit der kampfeslustigen Prinzessin im Mittelpunkt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare