Filmhandlung und Hintergrund

Joan Crawford verfällt aufgrund von unerwiderter Liebe dem Wahnsinn.

Die Pflegerin Louise heiratet den Witwer ihrer auf mysteriöse Weise verstorbenen Patientin Pauline Graham. Eigentlich liebt sie aber David, mit dem sie eine Affäre hatte, der nun jedoch keinerlei Interesse mehr an ihr zeigt – was Louise jedoch nicht wahrhaben will. Sie verliert zunehmend den Kontakt zur Wirklichkeit, sieht sich auch von Paulines Geist verfolgt und behauptet, für deren Tod verantwortlich zu sein. Während Dean Graham beschließt, einen Psychiater zu Rate zu ziehen, hält Louise an ihrem Besitzanspruch auf David fest – mit fatalen Folgen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Hemmungslose Liebe: Joan Crawford verfällt aufgrund von unerwiderter Liebe dem Wahnsinn.

      Ganz auf die Hauptdarstellerin Joan Crawford („Menschen im Hotel“) zugeschnittenes Melodram von Curtis Bernhardt. Mit sichtlichem Vergnügen nutzt Crawford die Möglichkeit, vor der Kamera in den Wahnsinn zu verfallen. Die zunehmende Unfähigkeit ihrer Figur, zwischen Realität und Wahn zu unterscheiden, überträgt sich auch auf die Zuschauer: Es fällt nicht immer leicht, zu entscheiden, welche Szenen sich wirklich abgespielt haben und welche nur im Geiste Louises ablaufen. Crawford wurde für ihre Leistung für den Oscar nominiert.

    Kommentare