Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Hello Hemingway

Hello Hemingway

Kinostart: 19.06.1997
Poster
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 19.06.1997
  • Dauer: 90 Min
  • Genre: Drama
  • Produktionsland: Kuba
  • Filmverleih: Kairos

Filmhandlung und Hintergrund

Eine junge Kubanerin wird durch das Platzen ihres Traumes vom USA-Stipendium erwachsen.

Die junge Larita wächst auf Cuba in unmittelbarer Nachbarschaft zur Villa des amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway auf. Als einzige in ihrer Familie kann sie das Abitur machen und träumt davon, eines der begehrten USA-Stipendien zu erhalten, die die amerikanische Botschaft vergibt. Ihre Lektüre von Hemingways „Der alte Mann und das Meer“ lässt sie Parallelen zwischen der Lage der Hauptfigur und ihrer eigenen Situation erkennen.

Kuba, vor der Revolution: Die junge Laura träumt den Traum von Amerika und Rock’n’Roll. Einziges Mittel um in die USA zu kommen, ist die Bürgschaft eines US-Bürgers, und den einzigen, den sie in Kuba kennt, ist Ernest Hemingway … Märchenhafte Geschichte vom Erwachsenwerden.

Darsteller und Crew

  • Laura de la Uz
  • Raul Paz
  • Herminia Sanchez
  • Jose Antonio Rodriguez
  • Micheline Calvert
  • Marta del Rio
  • Fernando Pérez
  • Maydo Royero
  • Ricardo Avila
  • Julio Valdes
  • Jorge Abello
  • Edesio Alejandro

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hello Hemingway: Eine junge Kubanerin wird durch das Platzen ihres Traumes vom USA-Stipendium erwachsen.

    Kubanisches Drama, das Regisseur Fernando Pérez („Suite Havanna“) ebenso wie sein drei Jahre zuvor entstandenes Spielfilmdebüt „Clandestinos“ in der Zeit des zunehmenden Widerstands gegen das Batista-Regime ansiedelte. Während dieser im Mittelpunkt von „Clandestinos“ stand, bildet er hier den Hintergrund und wird von der von Laura de la Uz überzeugend gespielten Larita zunächst ignoriert, weil sie zu sehr mit ihren Amerika-Träumen beschäftigt ist.
    Mehr anzeigen