Heimweh nach Dir

Kinostart: 24.09.1952

Filmhandlung und Hintergrund

Anspruchsloser Unterhaltungsfilm, in dem Sängerin Margot Hielscher für Unruhe in ihrer Tanzkapelle sorgt.

Kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges ist die Stimmung unter den männlichen Mitgliedern der Berliner Tanzkapelle „Flotte Fünf“ überaus angespannt. Grund dafür ist die attraktive Sängerin Marion, auf die die Herren ein Auge geworfen haben. Durch den Krieg wird die Band auseinandergerissen. Als es nach Kriegsende zu einem Wiedersehen kommt, stellt sich heraus, dass Marion mittlerweile einen amerikanischen Soldaten geheiratet hat.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Heimweh nach Dir: Anspruchsloser Unterhaltungsfilm, in dem Sängerin Margot Hielscher für Unruhe in ihrer Tanzkapelle sorgt.

    Anspruchsloser Unterhaltungsfilm von Robert A. Stemmle, der zwischen vielen Musikeinlagen die Erkenntnis bietet, dass Frauen eine Bedrohung für gediegene Männerfreundschaften darstellen können. Neben dieser zeitlosen Weisheit gibt es aber auch einen engeren Zeitbezug, wenn die irrgeleitete Margot Hielscher ihren zweiten - amerikanischen - Mann verlässt, um zu ihrem ersten - deutschen - zurückzukehren.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Heimweh nach Dir