Filmhandlung und Hintergrund

Faszinierende Dokumentation über das ungewöhnliche Haus des Ehepaares Tugendhat, das in die Geschichte einging.

1930 ließ das deutsch-jüdische Ehepaar Tugendhat gemeinsam mit seinem Architekten Mies van der Rohe im tschechischen Brno ein Eigenheim der etwas anderen Art erbauen: Es thront auf einem Hang und sieht von außen eher kühl, schlicht und nichtssagend aus. Doch in seinem Inneren entfalten sich großzügige, lichtdurchflutete Räume, eine beeindruckende Onyx-Wand und Duftvariationen mittels eines besonderen Belüftungssystems. Gleichwohl sie damit Aufsehen erregten, ging das ungewöhnliche Bauwerk mit positiver Bilanz in die Architekturgeschichte ein.

1930 ließ sich eine jüdische Familie von Stararchitekt Mies van der Rohe ein Haus der etwas anderen Art bauen. Faszinierende Dokumentation über das ungewöhnliche Haus des Ehepaares Tugendhat, das in die Geschichte einging.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Haus Tugendhat

Darsteller und Crew

  • Dieter Reifarth
    Dieter Reifarth
  • Filipp Goldscheider
    Filipp Goldscheider
  • Kurt Weber
    Kurt Weber
  • Rainer Komers
    Rainer Komers
  • Robin Hoffmann
    Robin Hoffmann

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Haus Tugendhat: Faszinierende Dokumentation über das ungewöhnliche Haus des Ehepaares Tugendhat, das in die Geschichte einging.

    Regisseur Dieter Reifahrth bewegt sich mit seiner Dokumentation chronologisch durch die Jahrzehnte des umstrittenen Hauses und befragt in Interviews die Kinder der Tugendhats sowie nachfolgende Bewohner. Sie alle schwärmen von dem eigentümlichen Charme des Bauwerks. Nach dem Zweiten Weltkrieg rissen es die Kommunisten an sich, um es u. a. als Sportzentrum zu nutzen. Auf fesselnde Weise fängt der Film nicht nur einen Mythos ein, sondern zeichnet auch das Porträt einer starken Familie, die stets ihren eigenen Weg ging.

Kommentare