1. Kino.de
  2. Filme
  3. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2
  4. News
  5. Fans machen es vor: So soll die "Harry Potter"-Version von "Pokémon Go" aussehen!

Fans machen es vor: So soll die "Harry Potter"-Version von "Pokémon Go" aussehen!

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 Poster
© Warner

Mit dem überwältigenden Erfolg von „Pokémon Go“ wurden einige Gedankenspiele los getreten. Fans von vielen Franchise träumen nun von einer eigenen App, mit der auch sie ihre favorisierte fiktive Welt in die Realität holen können. Dazu gehört unter anderem eine engagierte „Harry Potter“-Anhängerin, die gleich Nägeln mit Köpfen macht und sich an die Verantwortlichen wenden will, um ihren Wunsch zu erfüllen.

Wie wir bereits an anderer Stelle berichtet haben, wollen die Macher von „Pokémon Go“ selbst eine „Game of Thrones„-Variante ihrer App entwickeln - sofern dies möglich ist. Da die Tür für weitere Ableger nun offiziell aufgestoßen wurde, dürfte es niemanden verwundern, dass auch andere Versionen ins Gespräch gebracht werden.

Unter anderem wäre da „Harry Potter Go“, das uns in die magische Welt des Zauberlehrlings entführen soll. Wenn ihr euch für diese Idee einsetzten wollt, könnt ihr das über eine Petition tun, die von der 23-jährigen Ashtyn Hannon ins Leben gerufen wurde. Bis Ende Juli haben sich schon über 9.600 Personen beteiligt, die durch ihre Stimme Warner Bros. auf ihr Anliegen aufmerksam machen wollen.

Kennt ihr die Namen dieser 20 „Harry Potter“-Charaktere?

Warner hält bekanntlich die Rechte an dem „Harry Potter“-Franchise, weswegen „Harry Potter Go“ nur über diesen Weg zu realisieren wäre. Mit #WeNeedHarryPotterGo gibt es sogar ein eigenes Hashtag und Ashtyn Hannon hat sich einige überzeugende Gedanken gemacht, wie man „Harry Potter“ und das Konzept von „Pokémon Go“ kombinieren könnte.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 Stars, die es fast in einen „Harry Potter“-Film geschafft hätten

Jetzt haben sich jedoch andere Fans konkret überlegt, wie ein mögliches „Harry Potter Go“ aussehen könnte. Verschafft euch einen eigenen Eindruck im Video, das uns via Stargaze Media erreicht.

Wie könnte die „Harry Potter Go“-App noch aussehen? Hier ein paar weitere Gedanken

Die Spieler selbst müssten sich den einzelnen Häusern von Hogwarts anschließen und für dieses Punkte sammeln. Denkbar wäre auch eine Art Persönlichkeitstest - stimmig moderiert vom Sprechenden Hut - mit der die Nutzer zugeordnet werden.

Mit „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ startet am 17. November 2016 ein Film aus der „Harry Potter“-Welt, der eine weitere Idee zu uns trägt. Ganz wie in „Pokémon Go“ könnte man magische Kreaturen suchen und einfangen oder man begibt sich eben auf die Jagd nach neuen Zaubersprüchen, mit denen man gegen andere Spieler antritt.

Auch die wichtigste Aufgabe der „Harry Potter“-Reihe überhaupt könnte verwendet werden. Dann müsste man sich auf die Suche nach Horkruxen begeben, die man mit zuvor gesammelten Basiliskenzähnen oder ähnlichen Utensilien unschädlich macht und dadurch weitere Punkte für Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff oder Ravenclaw einheimst.

Die Ansätze für „Harry Potter Go“ sind also durchaus vielversprechend und es gäbe sicherlich genug Fans, die sich die App downloaden würden. Ob sie letztlich zur (erweiterten) Realität wird, bleibt offen, da Warner sich zu der Möglichkeit nicht geäußert hat - aber man wird ja noch träumen dürfen.

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare