Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts
  4. Schweigen gebrochen: Darum fehlte J.K. Rowling wirklich in der „Harry Potter“-Reunion

Schweigen gebrochen: Darum fehlte J.K. Rowling wirklich in der „Harry Potter“-Reunion

Schweigen gebrochen: Darum fehlte J.K. Rowling wirklich in der „Harry Potter“-Reunion
© Warner

Die „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling hat in einem Interview verraten, warum sie nicht bei der großen Reunion dabei war.

Anfang dieses Jahres wurde mit einer großen Reunion das 20-jährige Jubiläum der „Harry Potter“-Filme gefeiert. Unter dem Titel „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ trafen sich die Stars Daniel Radcliffe (Harry), Emma Watson (Hermine), Rupert Grint (Ron) sowie zahlreiche andere Darsteller*innen, um über den Dreh der Filme zu sprechen und in Erinnerung zu schwelgen.

„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling fehlte dagegen bei der Zusammenkunft. Viele Leute spekulierten, dass sie mit Absicht von der Veranstaltung ausgeschlossen wurde. In einem Radiointerview mit Graham Norton (via Deadline) hat sich die Schriftstellerin nun dazu geäußert und erklärt, dass sie einfach kein Interesse hatte, dabei zu sein:

Anzeige

„Ich wurde gefragt, ob ich dabei sein möchte und ich habe entschieden, dass ich es nicht machen möchte. Ich dachte, dass es mehr um die Filme als um das Buch ginge und genau darum ging es bei dem Jubiläum. Niemand hat gesagt: ‚Mach es nicht.‘… Ich wurde gefragt, ob ich es machen möchte und ich habe mich dagegen entschieden.“

Welche Filme und Serien „Harry Potter“-Fans nicht verpassen sollten, erfahrt ihr im Video:

J.K. Rowling wird für trans*feindlichen Äußerungen kritisiert

J.K. Rowling hat in den letzten Jahren sehr viel Kritik für ihre trans*feindlichen Äußerungen auf Twitter, vor allem gegen Trans*frauen, geerntet, weshalb einige angenommen haben, dass sie überhaupt nicht zu der Reunion eingeladen wurde. Sowohl Daniel Radcliffe als auch Emma Watson hatten sich in Statements gezielt gegen Rowling und ihre Positionen ausgesprochen und für die Akzeptanz von Trans*menschen geworben.

Wie es mit dem „Harry Potter“-Universum in der Film- und Serienwelt weitergeht, steht noch nicht fest. 2021 wurde zwar eine Live-Action-Serie angekündigt, allerdings ist es seitdem still um das Projekt geworden. Auch eine Fortsetzung für „Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse“ ist noch nicht bestätigt und könnte dank zahlreicher Skandale und rückläufiger Umsätze in Gefahr sein. Wenn ihr den dritten Teil im Kino verpasst habt, könnt ihr ihn auch ganz einfach bei Amazon leihen.

Anzeige

Habt ihr bei „Harry Potter“ aufgepasst? Dann kennt ihr bestimmt diese Zaubersprüche:

„Harry Potter“-Quiz: Bist du besser als ein Muggel und kennst alle Zaubersprüche?

Hat dir "Schweigen gebrochen: Darum fehlte J.K. Rowling wirklich in der „Harry Potter“-Reunion" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige