Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Harriet
© Universal Pictures

Harriet

   Kinostart: 09.07.2020

Harriet: Biographisches Drama über Harriet Tubman, die aus der Sklaverei floh und später selbst Hunderten von Sklaven zur Flucht verhalf.

zum Trailer

„Harriet“ im Kino

Aktuell sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Biographisches Drama über Harriet Tubman, die aus der Sklaverei floh und später selbst Hunderten von Sklaven zur Flucht verhalf.

Harriet Tubman (Cynthia Erivo) wurde als Sklavin geboren und arbeitet wie viele andere auf einer Plantage. Doch mit diesem Schicksal kann sie sich nicht abfinden. Nach ersten gescheiterten Versuchen und einer immer unerträglicheren Situation unternimmt sie den finalen Fluchtversuch. Mit den Gesetzeshütern immer an ihren Fersen, kämpft sie sich allein durch Wiesen und Wälder, nur den Sternen oder dem Flusslauf folgend. Letztendlich kann sie sich ins sichere Philadelphia retten und ihren Besitzern ein für alle mal entfliehen. 

Doch damit nicht genug: Sie entschließt sich, in den Süden zurückzukehren und anderen Sklav*innen zur Flucht zu verhelfen – auch wenn sie damit erneut ihr eigenes Leben auf’s Spiel setzt…

Einen ersten Eindruck des oscarnominierten Dramas bekommt ihr im Trailer:

„Harriet“ – Hintergründe

Nach dem Drehbuch von Gregory Allen Howard („Ali“) inszenierte Kasi Lemmons („Candyman’s Fluch“) einen schon lange überfälligen historischen Film über die inspirierende Freiheitskämpferin und afroamerikanische Fluchthelferin der sogenannten „Underground Railroad“, Harriet Tubman. Sie selbst entfloh einst der Sklaverei und verhalf hunderten Leidensgenoss*innen in die Freiheit. Mit ihrem Mut und ihrem Engagement schenkte sie zu Lebzeiten Generationen von Sklav*innen Hoffnung und gehört heute zu den bedeutendsten historischen Persönlichkeiten der USA. Seit 2016 gibt es Bemühungen, Harriet Tubmans Konterfei auf neuen 20-Dollar-Noten zu präsentieren. Damit wäre sie die erste Frau und die erste Afroamerikanerin, der diese Ehre zuteil wird.

Die titelgebende Hauptrolle übernimmt die britische Sängerin und Schauspielerin Cynthia Erivo, die den deutschen Zuschauer*innen aus Filmen wie „Bad Times at the El Royale“ oder „Widows“ bekannt sein könnte. Für ihre „Harriet“-Darstellung erhielt Erivo 2020 zwei Oscar-Nominierungen: als Beste Hauptdarstellerin und für ihren Song „Stand Up“. In weiteren Rollen sehen wir Leslie Odom Jr. („Mord im Orient Express“), Janelle Monáe („Hidden Figures“), Vanessa Bell Collaway („Der Prinz aus Zamunda“, „Shameless“) und Omar J. Dorsey („When they see us“).

In den USA erschient „Harriet“ bereits im November 2019, in den deutschen Kinos sollte der oscarnominierte Film am 23. April 2020 starten. Aufgrund des Coronavirus wurde der Kinostart auf den 9. Juli 2020 verschoben. Die FSK hat den Historienfilm ab 12 Jahren freigegeben.

Bilderstrecke starten(67 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Harriet

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
5 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare