Hape Kerkeling - Kein Pardon

  1. Ø 0
   1992
Trailer abspielen
Hape Kerkeling - Kein Pardon Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Hape Kerkeling - Kein Pardon

Filmhandlung und Hintergrund

Peter Schlönzke sieht seine große Chance gekommen, als er am Talentwettbewerb einer populären TV-Sendung teilnehmen darf. Leider wird sein Auftritt ein Reinfall. Die Zufallsbekanntschaft Ulla sichert Peter immerhin einen Job als Kabelträger. Aus Angst erzählt Peter seiner Mutter allerdings nichts von dem Reinfall.

Peter, der mit Mama, Oma und Opa einen Tante-Emma-Laden mit Schnittchenservice betreibt, hat nur einen Traum: Er will zum Fernsehen. Bei einem Talentwettbewerb kommt er tatsächlich zum Zuge – allerdings hinter den Kulissen als Kabelträger, was er zu Hause lieber verschweigt. Während man dort gebannt auf seinen ersten Auftritt in der Familien-Lieblingsshow „Witzischkeit kennt keine Grenzen“ wartet, wird er nach einem Wutausbruch vor laufender Kamera tatsächlich als neuer Moderator engagiert. Nun darf er die TV-Neureichen- Glückseligkeit geniessen – bis er genauso plötzlich wie sein Vorgänger abserviert wird.

Peter Schlönzke sieht seine große Chance gekommen, als er am Talentwettbewerb einer populären TV-Sendung teilnehmen darf. Leider wird sein Auftritt ein Reinfall. Die Zufallsbekanntschaft Ulla sichert Peter immerhin einen Job als Kabelträger, was er zu Hause verschweigt. Als er schließlich doch noch eine Stelle als Moderator erhält, bleibt ihm das Glück aber auch hier nicht lange treu.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Deutschlands neuester Komiker-Liebling und Allroundtalent Hape Kerkeling spielt in seinem ersten Kinofilm nicht nur die Hauptrolle, er führte auch Regie und schrieb das Drehbuch. Auf humoristische Weise rechnet Hape mit dem deutschen Fernsehen ab. „Der blaue Bock“ Heinz Schenk und Elisabeth „Klimbim“ Volkmann leisten Schützenhilfe.

News und Stories

Kommentare