Filmhandlung und Hintergrund

Schwedens renommierter Journalist und Bestsellerautor Jan Guillou hat mit Reportagen über CIA-Aktivitäten schon US-Diplomaten zur vorzeitigen Landesflucht veranlasst und scheint somit hinreichend qualifiziert, auch die Abenteuer von Schwedens Antwort auf James Bond bzw. eines modernen Actionhelden à la Hollywood zu verfassen. Angenehm altmodische Inszenierung (Farbe, Licht, chronologische Erzählweise) an ausgefeilter...

Schwedens Spezialagent Hamilton leistet sich kritische Gedanken, arbeitet am liebsten alleine, und misstraut völlig zu Recht nicht nur seinen Vorgesetzten (je höher, desto weniger), sondern auch den wortkargen privaten amerikanischen Sicherheitsleuten, mit denen er in bei seinem neusten Auftrag zwei Geiseln in Somalia befreien soll. Besser gesagt, eine nur, doch weil Hamilton Eigeninitiative schätzt, werden vor Ort zwei daraus. Und diese Nummer Zwei verrät Hamilton brisante News über seine Auftraggeber.

Ein schwedischer Geheimagent soll gemeinsam mit Amerikanern Geiseln in Somalia befreien. Jemand spielt falsch. Kompetent gemachter, actiongeladener Euro-Agententhriller, in dem mal (gewisse) Amerikaner die Bösen sind.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hamilton: I nationens intresse

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schwedens renommierter Journalist und Bestsellerautor Jan Guillou hat mit Reportagen über CIA-Aktivitäten schon US-Diplomaten zur vorzeitigen Landesflucht veranlasst und scheint somit hinreichend qualifiziert, auch die Abenteuer von Schwedens Antwort auf James Bond bzw. eines modernen Actionhelden à la Hollywood zu verfassen. Angenehm altmodische Inszenierung (Farbe, Licht, chronologische Erzählweise) an ausgefeilter Story, die Actionszenen geraten sehr überzeugend.

Kommentare