Im März 2009 soll in Tschechien das auf einem wahren Fall basierende Drama „Habermanns Mühle“ gedreht werden. Es spielt in der Zeit zwischen 1938 und 1946 in einem Dorf im damaligen Sudetenland. Dort ist August Habermann ein angesehener Bürger. Seine junge Frau Jana ist halbjüdische Tschechin. Das Paar erlebt die Judenverfolgung und die Konflikte im Dorf in den Wirren des Zweiten Weltkriegs. Die Inszenierung wird der 73-jährige tschechische Regisseur Juraj Herz („Des Kaisers neue Kleider“) übernehmen. Das Drehbuch von Wolfgang Limmer basiert auf dem gleichnamigen Roman von Josef Urban. Zur Besetzung der deutschen Produktion mit einem Budget von 3,6 Millionen Euro gehören Hannah Herzsprung („Vier Minuten“), David Kross („Knallhart“), Ben Becker („Max und Moritz Reloaded“), Mark Waschke („Der Blinde Fleck“) und Franziska Weisz („Hotel“).

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare