Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ha-Dybbuk B'sde Hatapuchim Hakdoshim

Ha-Dybbuk B'sde Hatapuchim Hakdoshim

Filmhandlung und Hintergrund

Vielschichtiges Werk über die Liebe und ihre Verbindung zum Übersinnlichen.

Einst hatten es ihre dem Judentum entstammenden Familien vor Gott besiegelt, Lea und Hanan sollten füreinander bestimmt sein. Nun aber verwahrt sich der Vater des Mädchens dagegen und will sie mit einem anderen verheiraten. Der abgewiesene Hanan wendet sich daraufhin der mystischen Lehre der Kabbala zu, die ihn zu der spirituellen Erkenntnis führt, dass in der Liebe zu Lea tatsächlich die wahre Erfüllung liegt. Obwohl er selbst stirbt, wird diese Wahrheit im Inneren Leas lebendig und greifbar.

Darsteller und Crew

  • Ayelet Z'urer
  • Yehezkel Lazarov
  • Yuval Zamir
  • Moshe Ivgy
  • Orna Porat
  • Yigal Naor
  • Alon Dahan
  • Gilli Shushan
  • Yossi Somer
  • Eyal Sher
  • Peter Reichenbach
  • Rüdiger Findeisen
  • Edi Hubschmid
  • Jack Dimenstein
  • Peter-Christian Fueter
  • Yoram Globus
  • Manu Kadosh
  • Dov Steuer
  • Rick Wentworth
  • Roger Waters

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ha-Dybbuk B'sde Hatapuchim Hakdoshim: Vielschichtiges Werk über die Liebe und ihre Verbindung zum Übersinnlichen.

    Yossi Somer („Resisim - Burning Memory“) drehte das die Gefilde des Horror-Genres streifende Liebes-Drama von 1997 vor mystisch-religiösem Hintergrund. Das Skript, das der Regisseur selbst mit Eyal Sher schrieb, hat seine Vorlage in einem bekannten Theaterstück von Sholom Ansky. Yehezkel Lazarov und Ayelet Zurer spielen das verhinderte Liebespaar. Zur Filmmusik trug Roger Waters (Pink Floyd) bei. Beim Dybbuk handelt es sich um einen Geist, eine Art Dämon, der von einem Menschen Besitz ergreift.
    Mehr anzeigen