1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gwai wik

Gwai wik

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Nach einigen in Fankreisen eher umstrittenen Werken mal wieder in besserer Form präsentieren sich die in Thailand ansässigen Exilchinesen Danny und Oxide Pang („The Eye“, „Bangkok Dangerous“) mit diesem anfangs düster-stimmungsvollen, später knallbunten und effektgeladenen Gruselfilm. Statt in Hollywood- oder „Ring“-Zitaten zu waten, werden diesmal alle Register fernöstlicher Märchen und Jenseitsmythen gezogen,...

Eigentlich wollte sich Bestsellerautorin Ting-Yin für ihr neues Buch und Debüt im Horrorgenre ja etwas Zeit lassen, doch nachdem der eifrige Agent bereits den Medien davon trompetet hat, muss sie sich jetzt eben unter Hochdruck ein Werk über Geister, Magie und Dämonen aus den zarten Fingern leiern. Damit aber nicht genug der Schrecken: Kaum, dass sie mit der Arbeit los legt, manifestieren sich Erscheinungen in ihrer Wohnküche, und kurze Zeit später findet Ting-Yin ganz real im Jenseits wieder.

Horrorbuchautorin wird von der eigenen Fantasie eingeholt in diesem stimmungsvollen Gruselfilm der Thai-Erfolgsfilmer Danny und Oxide Pang.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Gwai wik

Darsteller und Crew

  • Angelica Lee
    Angelica Lee
  • Rain Li
    Rain Li
  • Lawrence Chou
    Lawrence Chou
  • Lau Siu-ming
    Lau Siu-ming
  • Jetrin Wattanasin
    Jetrin Wattanasin
  • Yaqi Zeng
    Yaqi Zeng
  • Oxide Pang
    Oxide Pang
  • Danny Pang
    Danny Pang
  • Decha Srimantra
    Decha Srimantra
  • Curran Pang
    Curran Pang
  • Payont Permsith
    Payont Permsith

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach einigen in Fankreisen eher umstrittenen Werken mal wieder in besserer Form präsentieren sich die in Thailand ansässigen Exilchinesen Danny und Oxide Pang („The Eye“, „Bangkok Dangerous“) mit diesem anfangs düster-stimmungsvollen, später knallbunten und effektgeladenen Gruselfilm. Statt in Hollywood- oder „Ring“-Zitaten zu waten, werden diesmal alle Register fernöstlicher Märchen und Jenseitsmythen gezogen, weshalb sich nicht jeder Horrorfan auf Anhieb zurecht finden dürfte. Asia-Fans greifen zu und werden nicht enttäuscht.

Kommentare