Filmhandlung und Hintergrund

Rapper Curtis Jackson alias 50 Cent hat Millionen von Tonträgern verkauft und Videogames seinen Namen geliehen. Doch sein Ehrgeiz gehört der Schauspielerei, weshalb er jetzt auch höchstpersönlich schon die Drehbücher schreibt für actiongeledane Gangsterthriller, in denen er dann selbst mit großem Engagement den coolen Gangster und Frauenhelden vom Dienst gibt. In diesem Falle leistet ihm mal wieder Val Kilmer dabei...

Gangster Rich ist der beste Waffendealer von Detroit und in dieser Funktion den Cops schon seit längerem ein Dorn im Auge. Dennoch gelingt es Rich, seine Position in der Unterwelt auszubauen und zu festigen, was nicht zuletzt auch deshalb so gut klappt, weil er seit neustem wieder mit Angel zusammen arbeitet, seinem frisch aus dem Knast entlassenen besten alten Kumpel. Nicht jeder in Richs Bande aber beobachtet Angel Ein- und Aufstieg mit Wohlgefallen. Erst recht nicht, als Gerüchte laut werden, dass ein Spitzel die Bande unterwandert haben soll.

Frisch aus dem Gefängnis entlassen schließt sich Angel (Val Kilmer) der Bande seines alten Kumpels Rich (50 Cent) an. Doch kann der eine dem anderen noch trauen? Konventioneller Actionthriller nach bewährten Mustern.

Alle Bilder und Videos zu Gun

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Rapper Curtis Jackson alias 50 Cent hat Millionen von Tonträgern verkauft und Videogames seinen Namen geliehen. Doch sein Ehrgeiz gehört der Schauspielerei, weshalb er jetzt auch höchstpersönlich schon die Drehbücher schreibt für actiongeledane Gangsterthriller, in denen er dann selbst mit großem Engagement den coolen Gangster und Frauenhelden vom Dienst gibt. In diesem Falle leistet ihm mal wieder Val Kilmer dabei Gesellschaft, was die Chancen des Filmes durchaus erhört, zumindest von den Genrefans als vollwertige Hollywoodproduktion betrachtet zu werden.

    Kommentare