Das war wohl kein so tolles Weihnachtswochenende für den amerikanischen Filmmarkt. Die Besucherzahlen in den USA lagen Schätzungen zu Folge bis zu 40% niedriger, als noch in den Vorjahren. Die kleinen Focker-Zwillinge, Ben Stiller und Robert De Niro haben dennoch ihren Schnitt gemacht. Der dritte Teil der "Focker-Reihe" konnte sich trotz mäßiger Kritiker-Beliebtheit an die Spitze der US-Charts setzen, blieb aber dennoch hinter den Erwartungen zurück. Auf Platz 2 folgt True Grit von den Coen Brüdern, direkt gefolgt von dem zweiten Film mit Jeff Bridges, Tron: Legacy. Eine eher enttäuschende Leistung lieferte Jack Black mit Gullivers Reisen ab. Mit Startdatum 25. Dezember konnte die Neuauflage der bekannten Geschichte am Wochenende lediglich genug einspielen, um sich noch in den Top 10 der US-Charts wiederzufinden.

In den deutschen Kinos startete am 23. Dezember ebenfalls Meine Frau, unsere Kinder und ich. Die wohl größte Konkurrenz könnte von Yogi Bär drohen. Dieser konnte sich in den USA zumindest noch in der oberen Hälfte der Top 10 halten. Man darf also gespannt sein, wer sich trotz Schnee-Chaos ins Kino gewagt hat!

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Die kleinen Fockers behaupten sich gegen die großen Coen-Cowboys

    Das war wohl kein so tolles Weihnachtswochenende für den amerikanischen Filmmarkt. Die Besucherzahlen in den USA lagen Schätzungen zu Folge bis zu 40% niedriger, als noch in den Vorjahren. Die kleinen Focker-Zwillinge, Ben Stiller und Robert De Niro haben dennoch ihren Schnitt gemacht. Der dritte Teil der "Focker-Reihe" konnte sich trotz mäßiger Kritiker-Beliebtheit an die Spitze der US-Charts setzen, blieb aber dennoch...

    Kino.de Redaktion  
  • Blunt liebt es Spielchen zu spielen

    Wenn die Gerüchte stimmen, dann ist Engagement Games der Titel für Emily Blunts (The Wolfman) neustes Projekt. In der Komödie geht es um drei Schwestern, die sich zur gleichen Zeit verloben. Was folgt, ist ein erbitterter Kampf um den Ehering der Mutter. Um dem Gezanke ein Ende zu bereiten, tüftelt der Vater verschiedene Spiele aus, deren Gewinner dann den begehrten Ring bekommen soll. Das Drehbuch dazu stammt von...

    Kino.de Redaktion  
  • Peet und Black reisen nach Lilliput

    Der Film, der auf Jonathan Swifts erfolgreichen Roman Gulliver’s Travels basiert, konnte neben Jason Segel (Nie wieder Sex mit der Ex) und Emily Blunt (Curiosity) auch Amanda Peet (What Doesn’t Kill You) und Jack Black (Tropic Thunder) für sich gewinnen. Unter der Regie von Rob Letterman (Monsters vs Aliens) spielen sie in der modernisierten Fassung des Abenteuerklassikers. Diese folgt dem Reiseschriftsteller Lemuel...

    Kino.de Redaktion  
  • Jack Black als Gulliver

    In der neuen Verfilmung von Gulliver’s Travels soll Jack Black die Hauptrolle spielen. Im Roman von Jonathan Swift begibt sich der Reiseschriftsteller Lemuel Gulliver auf die Seefahrt zum Bermuda-Dreieck, strandet stattdessen jedoch auf der Insel Lilliput. Dort wird er von den winzig kleinen Menschen als Riese gefangen gehalten und erlebt ungewöhnliche Abenteuer mit der seltsamen Spezies. Die Regie wird Rob Letterman...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare