Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 3
  4. News
  5. Neues MCU-Team nach „Guardians of the Galaxy 3“: Marvel-Regisseur kündigt Änderungen an

Neues MCU-Team nach „Guardians of the Galaxy 3“: Marvel-Regisseur kündigt Änderungen an

Sarah Börner |

© Disney

James Gunn hat mit seinen „Guardians of the Galaxy“-Filmen ein sehr beliebtes MCU-Franchise erschaffen. Mit dem kommenden dritten Teil erwarten wir das Finale – oder doch nicht?

Autofahrten können sehr langweilig sein, jedoch nicht, wenn man Instagram hat. „Guardians of the Galaxy“-Autor und -Regisseur James Gunn, der mit seinen Filmen wesentlich zum Erfolg des Marvel Cinematic Universe (MCU) beigetragen hat, nutzte die Zeit während eines Roadtrips, um Fragen seiner Fans auf der Plattform zu beantworten. Aber natürlich fuhr er währenddessen nicht selbst.

Die „Guardians of the Galaxy“-Filme findet ihr auf Disney+. Hier könnt ihr euch euer Abo sichern

Eine Frage, die wohl vielen Liebhaber*innen des Franchises auf der Seele brennt, lautete, ob wir nach „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ einen vierten Teil erwarten dürfen. Darauf antwortete der Regisseur (via comicbook.com): „[‚Guardians of the Galaxy Vol. 3‘] ist wahrscheinlich mein letzter Film. Und wahrscheinlich ist es der letzte mit dem aktuellen Team. Aber man weiß nie!“ Obwohl Gunn im April dieses Jahres angab, dass er keine Pläne für einen vierten Teil habe, klingt es jetzt ganz danach, dass die Fans der Reihe die Hoffnung nicht aufgeben sollten.

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten viele Marvel-Filme verschoben werden. Das sind die neuen deutschen Kinostarts:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostart, Cast und Handlung der neuen Marvel-Filme

Die Frage, ob sich Gunn vorstellen könne, fernab von „Guardians of the Galaxy“ einen „Avengers“-Film zu drehen, verneinte der Regisseur dagegen sofort (via comicbook.com): „Ich wurde nicht gefragt, aber ich würde es nicht tun, wenn es so gewesen wäre.“ Dahingehend ergänzte er später, dass ihn die „Avengers“-Reihe einfach nicht anspreche. Eventuell will er die Zukunft dieser Superheld*innen den Brüdern Joe und Anthony Russo überlassen, die mit „Avengers 4: Endgameden erfolgreichsten Film aller Zeiten erschufen. Doch ob von Gunn oder den Russos, „Avengers 5“ wird kommen, auch wenn wir uns etwas gedulden und hier ebenfalls auf neue Figuren einstellen müssen.

Die harte Arbeit in der Filmbranche

Während seiner Instagram-Session gab James Gunn einen Einblick in die Arbeit hinter der Kamera, die tatsächlich nicht so einfach ist, wie man es sich manchmal vorstellt. So könne ein Arbeitstag in dieser Branche bis zu 16 Stunden dauern. Schon am Anfang seiner Karriere, die er durch den Verkauf seiner Comic-Sammlung finanzierte, habe er sogar zwölf Stunden am Tag gearbeitet und das für mehrere Jahre.

In diesem Video verraten wir euch einige interessante Fakten zum MCU, die ihr bestimmt noch nicht wusstet:

Dass die Filmbranche unerbittlich ist, beschrieb der Regisseur (via comicbook.com) auch daran, dass er lange Zeit keine festen Bindungen eingehen wollte. Stets stand der Wettbewerb im Vordergrund:

Ich konnte keine Beziehung aufrechterhalten oder eine Familie gründen, weil ich wusste, dass andere talentierte Leute da draußen waren, die erfolgreich sein wollten und ich konkurrierte mit ihnen. Also habe ich lange Zeit nichts anderes getan oder über anderes nachgedacht. Heute habe ich immer noch selten Freizeit und arbeite sieben Tage die Woche. Aber ich habe gelernt, ein bisschen mehr loszulassen und andere Dinge als Arbeit und Wettbewerb zu genießen.“

Welche Stars uns schon in den MCU-Filmen über den Weg gelaufen sind, zeigen wir euch hier:

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Vergessene Marvel-Auftritte: 19 Stars, die sich in MCU-Filmen versteckt haben

Eventuell ist das der Grund, weswegen sich James Gunn hinsichtlich seiner und der Zukunft von „Guardians of the Galaxy“ im MCU bedeckt hält. Vielleicht will er sich nach dem dritten Teil erstmal eine Pause gönnen, verdient hätte er es auf jeden Fall. Wann wir den Film erwarten dürfen, ist bisher nicht bekannt. Jedoch werden wir wahrscheinlich in „Thor 4: Love and Thunder“ auf einige Guardians treffen, da der Donnergott Thor (Chris Hemsworth) mit ihnen im All unterwegs ist. Der Film erscheint am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos.

Ihr kennt euch nicht nur mit „Guardians of the Galaxy“ aus, sondern mit dem gesamten MCU? Dann ist dieses Quiz perfekt für euch:

Das große MCU-Quiz: Wie gut kennst Du die Filme des Marvel Cinematic Universe?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories