Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 3
  4. News
  5. Zu alt für oben ohne: MCU-Star verrät, warum er nach „Guardians of the Galaxy 3“ aussteigt

Zu alt für oben ohne: MCU-Star verrät, warum er nach „Guardians of the Galaxy 3“ aussteigt

Zu alt für oben ohne: MCU-Star verrät, warum er nach „Guardians of the Galaxy 3“ aussteigt
© Disney

James Gunn hat bereits seinen „Guardians“-Ausstieg angekündigt. Auch Dave Bautista sprach über seinen Abgang aus dem MCU und nannte jetzt Gründe für seine Entscheidung.

Poster

Fans der chaotischen Truppe rund um Star-Lord (Chris Pratt) mussten einige traurige Ankündigungen verkraften: James GunnsGuardians of the Galaxy Vol. 3“ wird wohl der letzte Film der Reihe unter der Führung des Regisseurs und Autors sein. So lautet jedenfalls nach eigenen Angaben Gunns aktueller Plan. Ob es auch das Ende der Guardians an sich im Marvel Cinematic Universe (MCU) sein wird, lässt sich nicht abschätzen. Marvel Studios beendete in den bisherigen Marvel-Phasen die Solofilme der Superheld*innen nach drei Filmen. Aber sowohl Thor als auch Captain America werden jeweils einen vierten Teil erhalten, letzterer allerdings mit einem neuen Titelhelden.

Das fast volle MCU-Programm gibt es auf Disney+: Hier geht es zum Abo.

Nach Gunn verkündete auch Dave Bautista, der dank des 50-jährigen Filmemachers die Rolle des Drax erhalten hat, dass „Guardians 3“ das Ende für seine Figur bedeuten wird, wie er im Interview mit Digital Spy verriet:

„Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht, wie das Drehbuch zum dritten Film ist. Es gab vor Jahren ein Drehbuch, das wahrscheinlich umgeschrieben werden muss, weil sich die gesamte Ausrichtung des Marvel-Universum geändert hat. […] Soweit es meine Verpflichtungen betrifft, habe ich ‚Guardians 3‘; und das wird dann wahrscheinlich das Ende für Drax sein.“

Jetzt legte Bautista im Gespräch in „The Ellen Show“ mit Ellen DeGeneres nach und begründete seine Entscheidung:

„Es ist komisch, denn als ich es gesagt hatte, ich hatte es vor Kurzem gesagt, weil ich Interviews gegeben und viel über Guardians geredet hatte, dachte ich nicht, dass es eine Neuigkeit ist, denn ich ging davon aus, dass alle erwartet, dass es so funktioniert. Wir arbeiten in Trilogien und James Gunn hat bereits angekündigt, dass das sein letzter Film ist und wenn James aussteigt, steige ich auch aus. Und ich werde 54 Jahre alt sein, wenn ‚Guardians 3‘ rauskommt und es ist einfach immer schwieriger und schwieriger für mich, kein T-Shirt zu tragen. Die Reise kommt zu einem runden Abschluss und ich bin bereit, quasi zur Seite zu treten und es zu beenden.“

Nicht zum ersten Mal hängt also ein Darsteller eines Superhelden unter anderem aufgrund seines Alters das Kostüm an den Nagel. Auch Hugh Jackman betonte vor seinem Wolverine-Abschied, dass es eben zunehmend schwieriger sei, sich für die Oben-ohne-Szenen in Form zu bringen. Auch Bautistas MCU-Kollege Robert Downey Jr. meinte vor seinem Abgang als Iron Man, dass er aufhören wolle, bevor es aufgrund seines Alters lächerlich werde.

Dave Bautista hielten die Produzenten zunächst für unfähig als Schauspieler. Den Stars in diesem Video sagte man hingegen, sie seien zu hässlich für Hollywood:

Drax‘ Geschichte im MCU geht wohl doch weiter

Mit einem anderen Statement ruderte Bautista aber immerhin ein wenig zurück. Zumindest die Reise von Drax gehe weiter, er werde aber gegebenenfalls eben von jemand anderem gespielt:

„Drax geht nirgendwo hin. Er wird einfach nicht mehr von diesem Kerl hier gespielt. Wenn ‚Guardians of the Galaxy Vol. 3‘ rauskommt, werde ich 54 Jahre alt sein, um Himmels Willen! Ich gehe davon aus, dass jeden Moment alles an mir anfangen könnte, zu hängen.“

Ob das MCU tatsächlich Drax neu besetzen würde, wenn Dave Bautista die Rolle nicht mehr spielen wird, bleibt abzuwarten. Denkbar wäre natürlich auch ein Heldentod für den Fanliebling. Dass er seine neue Familie verlässt, erscheint derzeit eher unwahrscheinlich zu sein, aber selbst solch ein Abgang ließe sich sicherlich logisch herschreiben.

Fraglich ist darüber hinaus jedoch, wie die Fans auf einen von einem neuen Schauspieler verkörperten Drax reagieren würden. Für James Gunn kann es jedenfalls nur einen geben:

„Es gibt für mich keinen Drax ohne dich, Kumpel! Du BIST Drax der Zerstörer im MCU und, soweit es mich betrifft, könntest niemals ersetzt werden. Und du hast das Recht, als Schauspieler das zu tun, was du willst!“

Dave Bautista würde das Angebot für eine Drax-Serie ablehnen

Den ehemaligen Wrestler Bautista dürfte das mögliche Ende seiner MCU-Reise aber wohl eh weniger stören. In einem Interview mit Joblo ließ er wissen, dass es ihn in Richtung Serien und Independent-Filme zieht, um seine Schauspielfertigkeiten zu verbessern und neue Herausforderungen anzugehen.

Eine Disney+-Serie mit Drax im Mittelpunkt würde er aber ablehnen. Und das, obwohl er zunächst irritiert und schockiert darüber gewesen sei, dass Disney keine Serie für einen „Guardians“-Charakter angekündigt hat:

„Um ehrlich zu sein, wenn sie mir eine Serie anbieten würden, ich würde ablehnen. Keine Chance, dass ich eine TV-Serie als Drax mache. Das ist ein Make-up-Albtraum. Ich würde mich so elendig fühlen. Ja, das Make-up war kein Spaß. Es war schlimm. Ich würde niemals für eine Serie unterschreiben, bei der ich jeden Tag in diesem Make-up sein müsste.“

Es gab zwar auch mal die Idee zu einem Spin-off nur für Drax und Mantis (Pom Klementieff), aber daraus wird wohl auch nichts mehr:

„Es handelte sich dabei wirklich um James Gunns Idee. Er wollte wirklich einen Film mit Drax und Mantis machen. Er hatte sie mir unterbreitet. Ich hielt sie für eine brillante Idee, aber ich habe seither nichts mehr vom Studio gehört. Ich denke nicht, dass es besonders interessiert war. Oder es passt nicht in die weiteren Pläne.“

Seit dem 21. Mai 2021 ist Bautista aber zunächst in Zack Snyders Zombiekracher „Army of the Dead“ auf Netflix zu sehen. Am 4. Mai 2023 wird voraussichtlich „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ in den deutschen Kinos starten, zuvor erwartet uns aber an Weihnachten 2022 das Holiday-Special der Guardians auf Disney+.

Da Dave Bautista gerne in einer Serie mitspielen würde, wäre er eventuell in den Marvel-Serien auf Netflix gut aufgehoben gewesen. Wie gut kennt ihr euch mit ihnen aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.