Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 2
  4. News
  5. Marvel-Regisseur gesteht: Wichtigster MCU-Moment mit Stan Lee von Fans geklaut

Marvel-Regisseur gesteht: Wichtigster MCU-Moment mit Stan Lee von Fans geklaut

Marvel-Regisseur gesteht: Wichtigster MCU-Moment mit Stan Lee von Fans geklaut
© Imago Images / Birdie Thompson / Disney

James Gunn war entscheidend am Erfolg von „Guardians of the Galaxy 2“ beteiligt. Ausgerechnet beim wohl wichtigsten Stan-Lee-Auftritt im MCU klaute er jedoch eine Idee von Fans.

Bis zu seinem Tod im Jahr 2018 gehörten die Cameos von Comic-Legende Stan Lee zu jedem Marvel-Film. In immer wieder unterschiedlichen Rollen „versteckte“ sich Lee auch in allen Filmen des Marvel Cinematic Universe (MCU) bis einschließlich „Avengers: Endgame“. Wobei, wirklich unterschiedliche Rollen spielte Stan Lee gar nicht, wie Guardians of the Galaxy Vol. 2 verriet.

Darin wurde Lees Charakter in einer Szene als Informant für die sogenannten Wächter enthüllt. Bei denen handelt es sich um eine alte Spezies, die die Geschehnisse im Universum beobachten und Wissen ansammeln. Stan Lee sprach bei seinem Cameo in „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ über viele seiner anderen Auftritte im MCU, womit bestätigt wurde, dass es sich bei all seinen Figuren in Wahrheit um den immer selben Charakter handelt.

Ein Fan erinnerte über Twitter an diesen beliebten Auftritt von Stan Lee und dankte dabei James Gunn, dem Drehbuchautoren und Regisseur von „Guardians of the Galaxy Vol. 2“. Gunn reagierte sogar auf den Tweet und gestand dabei erneut, dass er sich den Cameo nicht ausgedacht hatte:

„Ich stahl die Ideen von Fantheorien bei Twitter, die ich verdammt komisch fand.“

Die MCU-Zukunft hält nicht nur mehr von den Guardians of the Galaxy für euch bereit:

Marvel-Filme und Serien 2022-2024

Beliebte Stan-Lee-Theorie offiziell bestätigt

Schon im Juli 2020 enthüllte James Gunn, dass Marvel-Fans die Idee für den Cameo lieferten. Damals meinte er noch, die Theorien hätten ihn „inspiriert“. Jetzt klingt es schon deutlich mehr danach, als habe sich Gunn einfach direkt bei den Überlegungen auf Twitter bedient.

Disney+ mit all seinen Marvel-Inhalten wird bald teurer: Sichert euch vorher das noch günstige Jahresabo

Den Fans dürfte es ohnehin nur Recht sein, zum einen haben sie so schließlich die berechtigte Genugtuung, mit Diskussionen auf Twitter direkt das MCU beeinflusst zu haben. Zum anderen bestätigte Stan Lees Cameo in „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ eben eine langjährige Fantheorie. Denn Fans spekulierten schon lange davor über die Möglichkeit, dass alle Auftritte von Stan Lee miteinander verbunden sind. Das ist auch offiziell der Fall, MCU-Architekt Kevin Feige bestätigte, dass die Verantwortlichen mit dem Cameo die Fantheorie zum Kanon machen wollten.

Marvel-Fans dürfen sich also ermutigt fühlen, weiterhin selbst die wildesten Theorien über das MCU im Internet zu verbreiten. Gerade bei Twitter stehen die Chancen offenbar nicht schlecht, dass James Gunn sie sieht. Vielleicht ist er für „Guardians of the Galaxy 3“ noch auf der Suche nach einem verrückten Easter Egg…

Wie Stan Lee in „Guardians of the Galaxy Vol 2.“ zu sehen war, wisst ihr spätestens jetzt. Doch könnt ihr auch diese Cameos von ihm dem passenden Film zuordnen?

Das Stan-Lee-Quiz: Erkennst du den Marvel-Film anhand des Cameos?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.