Nach der Rückkehr von Regisseur James Gunn erwartet die Fans die nächste gute Nachricht. Die Dreharbeiten zu „Guardians of the Galaxy 3“ sollen 2020 beginnen. Nach den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ kommen einige Veränderungen auf uns zu.

VIDEO: MCU - Alle Infos zu den Infinity Steinen

Die Produktion von „Guardians of the Galaxy 3“ sollte ursprünglich Anfang 2019 beginnen und der fertige Film 2020 in die Kinos kommen. Nach dem Rauswurf von James Gunn musste Disney das Projekt vorläufig auf Eis legen. Am 15. März 2019 kam die überraschende Neuigkeit, dass James Gunn wieder dabei ist und auch das Drehbuch beisteuern wird.

Nun stehen die nächsten Schritte für die intergalaktische Filmreihe fest. The Hollywood Reporter berichtet, dass die Dreharbeiten zum dritten Teil 2020 beginnen werden. Dafür kehren alle fünf Stars zurück: Quill (Chris Pratt), Gamora (Zoe Saldana), Drax (Dave Bautista), Groot (Vin Diesel) und Rocket (Bradley Cooper). Bislang ging man eher von einem Drehstart im Jahr 2021 aus, da Gunn zuvor noch mit „The Suicide Squad“ beschäftigt ist.

Das Ende von „Avengers: Endgame“ deutet darauf hin, dass weitere Figuren zum Team stoßen. Wer das Marvel-Abenteuer noch nicht gesehen hat, sollte lieber nicht weiterlesen. Alle anderen erfahren weiter unten, wie sich das „Guardians of the Galaxy“-Team nach dem Ende der dritten Phase verändern könnte.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
MCU Phase 4: Kinostarts für die 6 neuen Filme bis 2022 enthüllt

„Guardians of the Galaxy 3“: So könnte das neue Team aussehen (Achtung, Spoiler zu „Endgame“!)

In „Avengers: Endgame“ überlässt Thor (Chris Hemsworth) Walküre (Tessa Thompson) das Kommando über die Asen, um sich den Guardians anzuschließen. Quill ist so gar nicht begeistert von dem Neuankömmling, der ihm den Kapitänsposten streitig machen könnte. Dafür wären Thors Kräfte dem Team wiederum eine große Hilfe. Disney hat Thors Auftritt in „Guardians of the Galaxy 3“ noch nicht offiziell bestätigt. Das Ende von „Endgame“ lässt jedoch die starke Vermutung aufkommen, dass der Donnergott die Filmreihe wechselt, um sich den „Asgardians of the Galaxy“ anzuschließen, wie er sie selbst taufte. Fragt sich nur, ob Thor bis dahin seine Fettpölsterchen los wird.

Gamora ist derweil nicht mehr die Gamora, die wir kennen, sondern die Gamora aus der Vergangenheit, genauer gesagt aus dem Jahr 2014. Sie hat folglich die Abenteuer mit den Guardians nie erlebt und keine Gefühle für Quill entwickelt. In „Endgame“ verlässt sie die anderen in eine unbekannte Richtung. Könnte Gamora ihren Heimatplaneten Zen-Whoberi aufsuchen, dessen halbe Bevölkerung Thanos einst auslöschte? Laut „Guardians of the Galaxy“ ist Gamora allerdings sogar die letzte Überlebende ihres Volkes. Im dritten Teil werden Quill und die anderen wahrscheinlich auf die Suche nach Gamora gehen. Darüber hinaus ist ihre Schwester Nebula (Karen Gillan) auf dem Schiff vertreten. Sie wird den Guardians wahrscheinlich erhalten bleiben.

Wann startet Teil 3 in den Kinos?

Bisher steht nur der Starttermin für die Dreharbeiten fest. Je nachdem, wann sie ihm Laufe des Jahres beginnen, könnte „Guardians of the Galaxy 3“ Ende 2021 oder Anfang 2022 in die Kinos kommen. Wir halten euch bei Neuigkeiten auf dem Laufenden.

Das große Marvel-Quiz: Nur ein Experte schafft 10/13 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare