Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Guardians of the Galaxy Vol. 2
  4. News
  5. Dank Marvel-Fans: Dieser MCU-Cameo von Stan Lee wurde von einer Theorie inspiriert

Dank Marvel-Fans: Dieser MCU-Cameo von Stan Lee wurde von einer Theorie inspiriert

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© imago images / ZUMA Press / Disney

Die Cameos von Comic-Legende Stan Lee durften zu seinen Lebzeiten in keinem Marvel-Film fehlen. Einen davon verdanken wir in diese Form tatsächlich Fantheorien, wie wir jetzt erfahren haben.

Regisseur und Drehbuchautor James Gunn ist dieser Tage einmal mehr gesprächig und gibt uns so manche Einblicke ins Marvel Cinematic Universe (MCU). So bestätigte er jüngst erst eine süße Groot-Theorie eines siebenjährigen Fans. Jetzt verriet er uns wiederum, dass wir den vielleicht wichtigsten MCU-Auftritt von Marvel-Legende Stan Lee Fantheorien zu verdanken haben.

Dies verriet Gunn via Twitter:

Diesen Cameo und viele weitere gibt es bei Disney+ zu sehen: Sichert euch euer Abo

Die Rede ist von Stan Lees Auftritt in „Guardians of the Galaxy Vol. 2“, in der wir Lee gleich doppelt als Informanten der sogenannten Watcher im Weltall sehen. Bei den Watcher handelt es sich um eine fast ausschließlich neutrale Alien-Art, die Geschehnisse und andere Spezies im Universum beobachten – daher ihr Name –, um Informationen zu sammeln.

Noch mehr beeindruckende MCU-Fakten findet ihr im Video:

Alle Marvel-Cameos von Stan Lee hängen zusammen

Eine Fantheorie zielte schon länger in die Richtung, dass sämtliche Cameos von Stan Lee im MCU in Wahrheit zusammenhängen. Wir sehen hier immer ein und dieselbe Person, die durch Raum und Zeit reist. Fans dachten aber tatsächlich meist, seine Figur selbst sein ein versteckter Watcher, in Wahrheit sammelt er also lediglich Informationen für sie.

Schon damals bestätigte MCU-Chef Kevin Feige, dass „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ diese populäre Theorie tatsächlich in den Kanon aufnimmt. Damals meinte er zudem, dass James Gunn dies vorschlug und die Verantwortlichen es witzig fanden, weswegen sie dem zustimmten. Dank Gunn wissen wir jetzt, dass die Idee dafür wiederum von den bereits existierenden Fantheorien um die Stan-Lee-Cameos stammte.

Seinen letzten Cameo in einen Marvel-Film hatte Stan Lee in „Avengers: Endgame“. „Spider-Man: Far From Home“ war also der erste MCU-Teil, in dem wir auf die Marvel-Legende verzichten mussten. Fans wünschen sich seitdem, dass Stan Lee wenigstens in Bildern weiterhin im MCU zu sehen ist. Wir können nur hoffen, dass sich die Verantwortlichen hier erneut an ihrem Publikum orientieren.

Erkennt ihr den Marvel-Film nur anhand des Cameos von Stan Lee? Beweist es:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare