Grind

   Kinostart: 27.01.2005

Filmhandlung und Hintergrund

Drei High-School-Freunde entschließen sich, ihren Träumen zu folgen und wie ihre Idole professionelle Skateboarder zu werden.

Eric Rivers (Mike Vogel) und seine besten Highschool-Freunde Dustin (Adam Brody) und Matt (Vince Vieluf) träumen vom Ruhm als Skateboard-Profis. Doch der Weg dorthin ist mit Mühsal, Entbehrungen und arroganten Arschlöchern gepflastert. Als sie nicht einmal zum Wortwechsel mit ihren Idolen vordringen können, beschließen die drei, auf einer sprichwörtlichen Ochsentour Meriten zu sammeln und ihren Vorbildern durch Leistung aufzufallen. Zwar hat im erlauchten Kreis der Rollbrettprofis niemand auf Frischlinge gewartet, doch wissen sich die Kids durchzusetzen.

Das Hohelied von den Außenseitern, die es dank großem Herz und frecher Klappe nach ganz oben schaffen, wird souverän mit Sinn für Stunts und Knalleffekte von ambitionierten Low-Budget-Filmern unter förderlicher Teilnahme bekannter Szenestars, wie den Jackass-lern Bam Margera, Ehren McGhehey und Jason „WeeMan“ Acuña, vorgetragen.

Eric Rivers und seine besten High-School-Freunde Dustin und Matt verbringen einen letzten gemeinsamen Ferientrip vor ihrem Schulabschluss - und versuchen ein letztes Mal, als professionelle Skateboarder Beachtung zu finden. Als ihr großes Idol Jimmy Wilson auf seiner Tour in ihrer Stadt Halt macht, sehen sie ihre große Chance gekommen.

Mit dem Highschool-Abschluss in der Tasche träumen die meisten vom College und der großen Karriere. Nicht so Eric, Matt und Dustin. Sie erleben noch einmal einen unbeschwerten Sommer voller Abenteuer und der Illusion, doch noch als Profi-Skater groß rauszukommen. Da macht ihr Idol Jimmy Wilson mit seiner Show in ihrer Stadt Station und die Jungs wittern die perfekte Gelegenheit zum Blitz-Ruhm. Doch alles kommt anders und das Trio muss auf eigene Faust eine spontane Skate-Tournee auf die Beine stellen.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Grind

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Grind: Drei High-School-Freunde entschließen sich, ihren Träumen zu folgen und wie ihre Idole professionelle Skateboarder zu werden.

    Eine nicht ganz originelle Variante des Themas „Amateure lassen ihre sportlichen Träume wahr werden“ aus dem Genre des Skaterfilms: Die Profi-Skateboarder Bucky Lasek, Bob Burnquist, Pierre Luc Gagnon, Bam Margera, Preston Lacy, Ehren „Danger“ McGehey und Jason „WeeMan“ Acuna, die Fans auch aus der Serie „Jackass“ kennen sollten, geben sich in der Low-Budget-Produktion das Board in die Hand.

News und Stories

  • EuroVideo: Leih-Neuheiten im Juni

    EuroVideo wird am 16. Juni 2005 insgesamt sechs neue Leih-DVDs veröffentlichen. Das Highlight ist Joel Schumachers Musical-Verfilmung „Das Phantom der Oper“. Außerdem erscheinen die Action-Komödie „Grind“, die Dokumentation „Backyard: Im Hinterhof der Hölle“, der Science Fiction-Thriller „Con Game“, der Actionfilm „Death: Download“ sowie der Hongkong-Actionfilm „The Hidden Enforcers“. Ab sofort bestellbar: Con Game...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Szenenbilder und US-Plakat

    Die Komödie „Grind“ mit Jason London wird am 27. Januar 2005 in den deutschen Kinos anlaufen. Wir haben heute neben einigen Szenenbildern auch das US-Plakat hinzugefügt: Plakate.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Grind