Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gravity
  4. News
  5. Kinocharts: Weltraum-Thriller "Gravity" gelingt Traumstart

Kinocharts: Weltraum-Thriller "Gravity" gelingt Traumstart

Ehemalige BEM-Accounts |

Gravity Poster

Alfonso Cuarons hochgelobtes Science-Fiction-Werk „Gravity“ hat sowohl in den USA als auch in Deutschland direkt den ersten Platz der Kinocharts erobert. Der 3D-Weltraum-Thriller mit den Hauptdarstellern George Clooney und Sandra Bullock verdrängte den zuvor in den US-Charts führenden Animationsspaß „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2“ von der Spitze. Enttäuschend verlief hingegen der Start des Poker-Thrillers „Runner Runner“ mit Ben Affleck und Justin Timberlake.

55,8 Millionen Dollar. Das ist das stattliche Einspielergebnis des Weltraum-Thrillers Gravity am ersten Wochenende in den US-Kinos. Noch nie gelang einem im Oktober angelaufenen Film ein solcher Traumstart. Dass Alfonso Cuarons (Children of Men) Kammerspiel in den Weiten des Weltalls sich problemlos die Spitzenposition in den nordamerikanischen Kinocharts sichern konnte, liegt nicht nur an den überzeugenden Hauptdarstellern George Clooney (The Ides of March - Tage des Verrats) und Sandra Bullock (Taffe Mädels), sondern vor allem an den 3D-Vorführungen, die einen Großteil der generierten Einnahmen ausmachen.

Durch den Rekordstart von Gravity rutschte Vorwochenprimus Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 auf den zweiten Rang. Die knapp 21 Millionen Dollar, die der Animationsfilm in Woche zwei einspielen konnte, reichten jedoch locker, um Brad Furmans (Der Mandant) neugestarteten Poker-Thriller Runner Runner auf Abstand zu halten. Gerade mal 7,7 Millionen Dollar brachte die 30-Millionen-Dollar-Produktion mit Ben Affleck (Argo) und Justin Timberlake (In Time - Deine Zeit läuft ab) in den Hauptrollen ein.

In den deutschen Kinocharts konnte Gravity ebenfalls den ersten Platz erobern. 255.000 Besucher entschieden sich für den SciFi-Film. Wie in den USA befindet sich auch hierzulande ein Animationsfilm auf dem zweiten Rang. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2, sondern um Turbo – Kleine Schnecke, großer Traum. Für den Familienspaß wurden zwar annähernd so viele Tickets gelöst wie für Gravity, durch den 3D-Aufschlag spülte der Weltraum-Thriller aber auch in Deutschland deutlich mehr Geld in die Kassen.

Auf dem dritten Rang landete der Neueinsteiger Rush - Alles für den Sieg. Ein eher enttäuschender Start für das Rennfahrer-Biopic mit Daniel Brühl (Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt) und Chris Hemsworth (Thor: The Dark Kingdom).

Die weiteren Platzierungen könnt ihr unseren Kinocharts entnehmen.

News und Stories

  • Regisseur Ang Lee dreht 3D-Film über Boxlegende Muhammad Ali

    Kino.de Redaktion09.12.2015

    Das Leben des größten Boxers aller Zeiten stand schon einmal im Mittelpunkt eines Films. In Michael Manns (Blackhat) Ali aus dem Jahr 2001 verkörperte Hollywood-Superstar Will Smith Muhammad Ali. Neben seinen großen Kämpfen fokussierte sich das Sportdrama auf die Auseinandersetzungen, die Ali gegen die amerikanische Justiz ausfocht, beispielsweise als er sich weigerte, in den Vietnamkrieg zu ziehen, woraufhin ihm...

  • "Avatar 2" kommt zu Weihnachten 2017

    Kino.de Redaktion12.06.2015

    Titanic und Avatar haben Filmgeschichte geschrieben. Das liegt nicht allein daran, dass sie zu den erfolgreichsten Produktionen aller Zeiten zählen (derzeit noch Platz 1 und 2), sie waren auch was die eingesetzten Technologien State-of-the-Art. Aus diesem Grund hatte es James Cameron gar nicht eilig, mit Avatar 2 in die Kinos zurückzukehren. An erster Stelle stand für ihn, mit neuen Technologien seine Visionen umzusetzen...