1. Kino.de
  2. Filme
  3. Good Luck

Good Luck

Filmhandlung und Hintergrund

Mit leichter Hand fügt Regisseur Richard LaBrie so unterschiedliche Genres wie Roadmovie, Drama und Buddy-Komödie zu einem mal skurillen, mal nachdenklichen, aber immer witzigen Außenseiterporträt zusammen. Getragen wird die ungewöhliche Geschichte von den hervorragenden Leistungen der beiden Hauptdarsteller Vincent D’Onofrio („The Player„, „Full Metal Jacket„) und Gregory Hines („Mr. Bill„, „Harlem Action„) die...

Der erfolgreiche Footballspieler Olee wird bei einem Spiel Opfer eines Unfalls: Beim Zusammenstoß mit einem Mitspieler wird er schwer verletzt und erblindet. Als der querschnittsgelähmte Zahntechniker Lemley von Olees Schicksal hört, beschließt dieser, Olee für die Teilnahme an einem Wildwasserwettbewerb in Oregon zu gewinnen. Doch schon die Anreise erweist sich als schwierig, denn die beiden geraten sich ständig in die Haare. Am Ziel stehen sie vor neuen Schwierigkeiten: Die Jury will die beiden „Krüppel“ nicht teilnehmen lassen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit leichter Hand fügt Regisseur Richard LaBrie so unterschiedliche Genres wie Roadmovie, Drama und Buddy-Komödie zu einem mal skurillen, mal nachdenklichen, aber immer witzigen Außenseiterporträt zusammen. Getragen wird die ungewöhliche Geschichte von den hervorragenden Leistungen der beiden Hauptdarsteller Vincent D’Onofrio („The Player„, „Full Metal Jacket„) und Gregory Hines („Mr. Bill„, „Harlem Action„) die sich als kampfeslustige Streithähne schlagfertige Wortgefechte liefern. Beste Familienunterhaltung, die auch anspruchsvolle Videofans nicht enttäuschen wird.

Kommentare