1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gone Girl - Das perfekte Opfer
  4. News
  5. Erster Trailer zu "Wild" mit Reese Witherspoon

Erster Trailer zu "Wild" mit Reese Witherspoon

Ehemalige BEM-Accounts |

Gone Girl - Das perfekte Opfer Poster

Einer der drei US-Fernwanderwege fordert alles von einer jungen Frau.

Reese Witherspoon auf Rucksacktour in "Wild" Bild: Fox

Nach einigen Ausflügen ins romantische Komödienfach wendet sich Reese Witherspoon nun wieder dramatischen, großen Rollen zu, die sie als Schauspielerin voll fordern:

So drehte Witherspoon 2013 das harte Justizdrama „Devil’s Knot„, ist demnächst im Entführungsthriller „Gone Girl - Das perfekt Opfer“ zu sehen und bald - und darauf freuen sich viele Fans - in der Bestsellerverfilmung „Wild„. Der Film basiert auf dem Roman „Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst“ von Cheryl Strayed, der weltweit die Leser begeisterte.

Im ersten Trailer kann man sich nun einen Eindruck verschaffen, wie Regisser Jean-Marc Vallée („Dallas Buyers Club„) den Stoff umsetzen wird. Wir sehen eine kämpferische und meistens arg geplagte Reese Witherspoon, die sich auf eine Mega-Wanderung tief in die Wildnis begibt, wo sie meistens völlig entkräftet den Naturgewalten zu trotzen versucht.

Mit Monsterrucksack durch die Hölle

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Beziehungskiller: Diese 10 Filme sollte man auf keinen Fall mit dem Partner schauen

Zugrunde liegen die Erfahrungen der amerikanischen Autorin Cheryl Strayed, die mit 26 Jahren ganz ohne Trekkingerfahrung beschloss, den Pacific Crest Trail zu bezwingen. Der Trail ist mit über 4.000 Kilometern Länge einer der drei berühmten Fernwanderwege in den USA und lockt jedes Jahr Extremwanderer aus aller Welt an.

Als Grund für die Tour beschreibt die Heldin ein völlig aus den Fugen geratenes Leben, in dem nichts mehr als Trauer und tiefe Verzweiflung herrscht. Um diese persönlichen Dämonen zu bezwingen, macht sich Strayed auf den Weg und muss schnell feststellen: Wanderschuhe, die zu klein sind, können die Hölle auf Erden werden und ein Rucksack, der einen halben Hausrat enthält, bringt einen fast ins Grab.

Das Buch ist ein Knaller für alle Abenteuerfans und Liebhaber von brillant geschriebenen Geschichten. Nun macht sich Reese Witherspoon auf und tritt in die Fußstapfen von Strayed, der diese Erfahrung am Ende wohl das Leben gerettet hat.

Wie der ganze Film aussieht und was für Strapazen noch auf Witherspoon alias Strayed warten, wissen wir zum Filmstart am 29. Januar 2015.

Im Web finden sie den Trailer zu „Wild“ unter: https://www.youtube.com/watch?v=dHJDeIrq340

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Gone Girl 2: Wann kommt die Fortsetzung?

    Gone Girl 2: Wann kommt die Fortsetzung?

    Ausnahmeregisseur und Berufsdüsterling David Fincher hat 2014 mit "Gone Girl" einen astreinen Thriller vorgelegt, der viele Fragen offen lässt.

    Helena Ceredov  
  • Reese Witherspoon wirft ein Auge auf "In A Dark, Dark Wood"

    In der Vergangenheit war Reese Witherspoon schon oft als Produzentin aufgetreten, darunter auch bei David Finchers Crime-Drama Gone Girl - Das perfekte Opfer mit Ben Affleck und Rosamund Pike in den Hauptrollen. Aktuell richtet die 39-jährige US-Schauspielerin nun ihre Aufmerksamkeit auf Ruth Wares Roman In A Dark, Dark Wood. New Line sicherte sich die Rechte an dem Bestseller, den Witherspoon gemeinsam mit Bruna Papandrea...

    Kino.de Redaktion  
  • Haley Bennett mit Hauptrolle in "The Girl On The Train"

    Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Haley Bennett, die zuletzt in The Equalizer mitwirkte und derzeit für das Remake von The Magnificent Seven vor der Kamera steht, sicherte sich nun eine Hauptrolle in der Literaturadaption The Girl On The Train. Bennett wird in dem Film, der auf dem gleichnamigen Bestseller von Paula Hawkins basiert, gemeinsam mit Emily Blunt (Edge of Tomorrow) und Rebecca Ferguson (Mission...

    Kino.de Redaktion  
  • Rosamund Pike wird CIA-Agentin

    Rosamund Pike wird CIA-Agentin

    Kurz nach der Babypause steht Rosamund Pike der Sinn nach spannender Action. Da kommt ihr "High Wire Act" gerade sehr gelegen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare