Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Godzilla vs. Kong
  4. News
  5. Nach „Godzilla vs. Kong“: Riesenmonster erhalten eigene Serie – ist damit die Filmreihe beendet?

Nach „Godzilla vs. Kong“: Riesenmonster erhalten eigene Serie – ist damit die Filmreihe beendet?

Nach „Godzilla vs. Kong“: Riesenmonster erhalten eigene Serie – ist damit die Filmreihe beendet?
© Warner

Mit „Godzilla vs. Kong“ erschien letztes Jahr der vierte Film im MonsterVerse. Statt auf der großen Leinwand geht es bald aber als Serie weiter.

Das Duell „Godzilla vs. Kong“, dass letztes Frühjahr in den Kinos startete, war trotz der Coronapandemie ein voller Erfolg. Schon kurz danach gab es erste Spekulationen, um einen weiteren Film im MonsterVerse, der ebenfalls von Regisseur Adam Wingard betreut werden sollte und sich um den Sohn von Kong drehen könnte.

Den Monsterfilm „Godzilla vs. Kong“ könnt ihr bequem bei Amazon streamen

Allerdings geht das große Monster-Universum aber erstmal nicht auf der großen Kinoleinwand weiter, sondern stattdessen auf dem heimatlichen Bildschirm. Das MonsterVerse erhält nämlich laut Deadline eine eigene Serie bei Apple TV+. Diese wird ebenso wie die Filme Live-Action sein, also keine „Godzilla“-Animationsserie. Eine Anime-Serie zu King Kong mit dem Titel „Skull Island“ ist aber bereits bei Netflix in Arbeit.

Noch hat die Serie keinen Titel, allerdings steht der Showrunner schon fest: Chris Black, der schon „Star Trek: Enterprise“ und „Mad Men“ mitproduziert hat, wird für das Projekt verantwortlich sein. Weitere Produzenten sind unter anderem Matt Fraction („Hawkeye“), Joby Harold („Obi-Wan Kenobi“) und Tory Tunnell („King Arthur: Legend of the Sword“). Ihr habt jetzt Lust auf noch mehr Monsterkämpfe? Wir stellen euch die größten im Video vor:

Die 5 gigantischsten Monster-Fights

Das wissen wir über die MonsterVerse-Serie

Das was wir schon über die Handlung der Serie wissen, klammert das Auftreten der gigantischen Monster zwar etwas aus, trotzdem können Godzilla-Fans damit rechnen, dass die Titanen aus dem Filmen in irgendeiner Form auftauchen werden. Die Serie wird nach den Ereignissen von „Godzilla“ ansetzen und sich um eine Familie und deren Verbindung zu der Organisation Monarch drehen, die bereits aus den Filmen bekannt ist und die Monster auf der Erde überwacht.

Die Frage, die sich viele Fans stellen, ist, was die Serienankündigung für die Zukunft der Godzilla-Filme bedeutet. Auch wenn es in den letzten Monaten still um „Godzilla vs. Kong 2“ geworden ist, bedeutet das keineswegs, dass Fans auf weitere Filme verzichten müssen. Die Serie könnte lediglich eine Ergänzung zu den Filmen darstellen und sich stärker auf die menschlichen Schicksale fokussieren. Zu einigen Irritationen dürfte die Tatsache geführt haben, dass die Serie bei Apple TV+ und nicht etwa bei dem US-amerikanischen Streamingdienst HBO Max von Warner Bros. laufen wird, obwohl Legendary, das Studio hinter dem MonsterVerse bisher immer mit Warner Bros. zusammengearbeitet hat. Es bleibt abzuwarten, wie es mit dem Franchise weitergehen wird.

Wie gut kennt ihr Godzilla und Co. Findet es heraus:

„Godzilla“-Filmquiz: Wie gut kennt ihr den König der Monster?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.