Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem

Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem

   Kinostart: 06.06.1974

Black Caesar: Blaxploitation um den Paten von Harlem.

Filmhandlung und Hintergrund

Blaxploitation um den Paten von Harlem.

Der Afroamerikaner Tommy Gibbs, genannt Max, steht schon als Schuhputzer in Harlem mit der schwarzen Mafia New Yorks in Verbindung. Er wird als Schutzgelderpresser angestellt, steigt wegen seiner Härte zum Profikiller auf und ist auch dort die Nummer eins. Max schießt sich buchstäblich hoch, schafft es, der Pate von Harlem zu werden und wird leichtsinnig. Max wird nach einer wilden Verfolgunsjagd mit der Polizei tödlich verletzt. Er stirbt auf einem verlassenen Ruinengrundstück.

Durch Mord und Erpressung steigt der Schwarze Tommy Gibbs vom Schuhputzer zum Mafiaboss von Harlem auf; er stirbt nach einer Verfolgungsjagd, tödlich verletzt, auf einem Ruinengrundstück.

Darsteller und Crew

  • James Brown
    James Brown
    Infos zum Star
  • Fred Williamson
  • Philip Royce
  • Gloria Hendry
  • Julius Harris
  • Val Avery
  • Minnie Gentry
  • Larry Cohen
  • Fenton Hamilton
  • George Folsey Jr.

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem: Blaxploitation um den Paten von Harlem.

    Eines der durch den Erfolg der „Shaft“-Filme Anfang der 70er Jahre produzierten Werke der Blaxploitation-Welle: harte, krasse und blutige Gangsterfilme. Zügig und routiniert inszeniert von Larry Cohen, der mit Horrorfilmen („Die Wiege des Satans“) bekannt wurde. Fred Williamson, Jahrgang 1938, wurde einer der Stars des schwarzen Kriminalfilms („Hammer“, „That Man Bolt“) und trat später neben Pam Grier in Parodien des Genres („Original Gangstas“) auf. Ursprünglicher deutscher Titel: „Godfather of Harlem - Der Pate von Harlem“.
    Mehr anzeigen