1. Kino.de
  2. Filme
  3. Glücklich und verliebt

Glücklich und verliebt

Kinostart: 15.02.1952

Filmhandlung und Hintergrund

Musikalisches Lustspiel, das sich um die Produktion eines Musicals in Edinburgh dreht.

Der amerikanische Produzent John Frost will im schottischen Edinburgh eine Musicalaufführung auf die Beine stellen. Probleme bereitet jedoch nicht nur die Finanzierung, sondern auch der Umstand, dass ihn seine Hauptdarstellerin im Stich lässt. Im Glauben, die Chorsängerin Janet sei mit einem Millionär verbandelt, macht er sie zur neuen Hauptdarstellerin. Währenddessen verliebt sich tatsächlich der reiche Fabrikant B.G. Bruno in Janet. Die erwidert seine Gefühle, hält ihn aber für einen Journalisten.

Darsteller und Crew

  • David Niven
    David Niven
    Infos zum Star
  • Vera-Ellen
    Vera-Ellen
  • Cesar Romero
    Cesar Romero
  • Gordon Jackson
    Gordon Jackson
  • Barbara Couper
    Barbara Couper
  • Gladys Henson
    Gladys Henson
  • Bobby Howes
    Bobby Howes
  • Henry Hewitt
    Henry Hewitt
  • H. Bruce Humberstone
    H. Bruce Humberstone
  • Val Guest
    Val Guest
  • Marcel Hellman
    Marcel Hellman
  • Erwin Hillier
    Erwin Hillier
  • Bert Bates
    Bert Bates
  • Mischa Spoliansky
    Mischa Spoliansky

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Glücklich und verliebt: Musikalisches Lustspiel, das sich um die Produktion eines Musicals in Edinburgh dreht.

    Im schottischen Edinburgh angesiedeltes musikalisches Lustspiel, dessen Hauptattraktion die Beine von Vera-Ellen („Drei kleine Worte“) sind. Ihr Mangel an schauspielerischen Fähigkeiten wird durch Co-Star David Niven („In 80 Tagen um die Welt“) wettgemacht, der eine Wandlung vom verklemmten Langweiler zum offenherzigen Menschenfreund durchläuft. Im Laufe der durchaus vorhersehbaren Handlung nutzt Cesar Romero („Der Teufel ist eine Frau“) als amerikanischer Produzent so manche Gelegenheit zur Übertreibung.

Kommentare