1. Kino.de
  2. Filme
  3. Glück auf Umwegen

Glück auf Umwegen

Filmhandlung und Hintergrund

Beschwingte französische Liebeskomödie mit leicht fantastischem Element. Einer dieser Filme, denen es gelingt, ernsthaftes, um charakterliche Nuancen bemühtes Schauspiel und eine im Kern durchaus anrührende Romanze zu verbinden mit staubtrocken vorgetragener absurder Komik und nachgerade surrealem Slapstick. Letzteres kommt ohne Augenrollen oder übertriebene Effekthascherei aus, ersteres ohne Sentimentalität und...

Julien ist der perfekte Eheberater - und ein Magnet für Pech bei Frauen. Bzw. für Pech, das Frauen haben, die sich in ihn verlieben. Schon seit seiner frühesten Jugend. Die eine fällt vom Baum, die andere ertrinkt im Suppenteller, und wieder andere sind gegen seinen Speichel allergisch („andere Frauen lassen sich solche Lippen spritzen“). Joanna träumt von einer Karriere als Werbedesignerin, ihre große Präsentation steht kurz bevor. Als sie sich in Julien verliebt, warnt dieser sie ausdrücklich. Doch Joanna ist gekommen, um den Fluch zu brechen.

Ein Eheberater, der selbst gut Hilfe gebrauchen könnte, verliebt sich in eine Grafikdesignerin, die keine Ahnung hat, worauf sie sich einlässt. Schwungvolle französische Liebeskomödie.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Glück auf Umwegen

Glück auf Umwegen im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Beschwingte französische Liebeskomödie mit leicht fantastischem Element. Einer dieser Filme, denen es gelingt, ernsthaftes, um charakterliche Nuancen bemühtes Schauspiel und eine im Kern durchaus anrührende Romanze zu verbinden mit staubtrocken vorgetragener absurder Komik und nachgerade surrealem Slapstick. Letzteres kommt ohne Augenrollen oder übertriebene Effekthascherei aus, ersteres ohne Sentimentalität und vor allem jeden Anflug von Langeweile. Aus den französischen Kinos frisch auf den Tisch.

Kommentare