Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Glass Onion - A Knives Out Mystery
  4. News
  5. Netflix-Hit der Stunde: So viel Spaß machte 2022 kaum ein Film-Highlight

Netflix-Hit der Stunde: So viel Spaß machte 2022 kaum ein Film-Highlight

Netflix-Hit der Stunde: So viel Spaß machte 2022 kaum ein Film-Highlight
© Netflix

Für hunderte Millionen US-Dollar sicherte sich Netflix Fortsetzungen eines überraschenden Kinohits aus 2019 – und das erste Sequel dürft ihr nicht verpassen.

– Dieser Artikel spiegelt die Meinung des Autoren und nicht notwendigerweise die von kino.de wider. –

Rian Johnson wird für etliche „Star Wars“-Fans wohl auf ewig eine Persona non grata bleiben. Dabei bewies er zwei Jahre nach „Die letzten Jedi“ einmal mehr, dass er ein fantastischer Drehbuchautor und Regisseur ist. Mit „Knives Out – Mord ist Familiensache“ führte er ein Starensemble um Ana de Armas, Chris Evans und Jamie Lee Curtis zusammen, die im Zentrum eines verzwickten Todesfalls steckten, den Daniel Craig als Detektiv Benoit Blanc aufzuklären versuchte. Bei einem Budget von 40 Millionen US-Dollar spielte „Knives Out“ satte 312,9 Millionen US-Dollar an den Kinokassen dieser Welt ein und half dabei, dass Whodunit-Genre wieder aufleben zu lassen, in dem stets der Frage nachgegangen wird, wer für ein Verbrechen verantwortlich ist.

Mehr Whodunit-Unterhaltung gibt es bei Amazon dank „Mord im Orientexpress“

Dieser Erfolg entging auch nicht Netflix, die sich für satte 469 Millionen US-Dollar zwei exklusive Mystery-Fortsetzungen von Rian Johnson und mit Daniel Craig sicherten. Das erste dieser Sequels hört auf den Namen „Glass Onion: A Knives Out Mystery“, steht aktuell auf Platz 1 der Netflix-Charts – und ich kann euch nur empfehlen, euch von Rian Johnson erneut auf ein Murder-Mystery-Vergnügen entführen zu lassen.

Anzeige

Ende November brachte Netflix „Glass Onion“ für lediglich eine Woche auch in die deutschen Kinos und diese Chance ließ ich mir natürlich nicht entgehen. Da der erste „Knives Out“-Teil 2020 mein Film des Jahres war – was nicht nur dem überschaubaren Angebot durch die Pandemie geschuldet war – und ich von Rian Johnsons Qualitäten als Filmemacher überzeugt bin, erhoffte ich mir von dem Nachfolger zumindest ein spaßiges Erlebnis. Doch Johnson hat (einmal mehr) meine Erwartungen übertroffen und „Glass Onion“ landete folgerichtig in meinen Top 3 der Filme 2022:

„Glass Onion“ ist Murder-Mystery-Spaß der Extraklasse

Für seinen neuesten Fall reist Benoit Blanc inmitten der Corona-Pandemie nach Griechenland. Dorthin hat Tech-Milliardär Miles Bron (Edward Norton) seine langjährigen Freunde auf seine Privatinsel geladen, um mit ihnen ein Murder-Mystery-Wochenende zu veranstalten. Die Gruppe soll herausfinden, wer für Miles fingierten Tod verantwortlich ist – doch überraschenderweise erhielt eben auch Benoit Blanc eine Einladung. Der vermutet direkt ein falsches Spiel und schnell wird klar: Praktisch alle seiner vermeintlichen Freunde hegen einen Groll gegen Miles…

Anzeige

Einen weiteren Eindruck von dem Netflix-Highlight liefert euch der folgende Trailer:

„Glass Onion“ mag zwar nicht einen solch cleveren narrativen Kniff wie Teil 1 zu bieten haben, durch den wir plötzlich mit der Tatverdächtigen mitfiebern und hoffen, dass sie nicht erwischt wird. Die Fortsetzung ist aber meiner Meinung nach eine deutlich spaßigere Achterbahnfahrt, in der Johnson die ganze Zeit über gezielt mit unseren Erwartungen spielt. Meisterlich hält er Informationen zurück und enthüllt nur das, was er benötigt, um unsere Vermutung in gewünschte Bahnen zu lenken, nur um mit einer Enthüllung alles auf den Kopf zu stellen und damit für große Lacher zu sorgen.

Dabei konstruierte er erneut eine engverwobene Geschichte, in der kein Detail unwichtig ist und die oftmals skurrilen Figuren ihrerseits für etliche spaßige Momente sorgen. Natürlich drücken sich hier wieder eine Menge Stars mit spaßigen Darbietungen die Klinke in die Hand: Edward Norton, Kathryn Hahn, Janelle Monáe, Dave Bautista, Kate Hudson, Jessica Hendwick und Leslie Odom Jr. sind dabei – und das sind nur die Namen der wichtigsten Darsteller*innen. Zudem tauchen einige bekannte Persönlichkeiten für kurze Cameos auf, was teils sogar etwas abzulenken droht, jedoch auch für zwei der größten Lacher im Kinosaal verantwortlich war.

„Glass Onion“ sorgte wegen solcher und ähnlicher Reaktionen des Publikums nach „Everything Everywhere All at Once“ für meinen schönsten Kinobesuch in 2022. Es war eine wahre Freude, den Groschen kollektiv fallen zu hören, wenn eine Enthüllung in diesem Rätselspaß erfolgte, was sich regelmäßig in befreitem Gelächter Bahn gebrochen hat. Meine Empfehlung ist deswegen, den Film in einer größeren Runde mit mehreren Leuten zu sehen; vorausgesetzt, ihr kennt genug Personen, die während eines Films nicht reinreden, denn hier sollte man wahrlich aufpassen.

Ob nun als Watch-Party oder nicht: „Glass Onion: A Knives Out Mystery“ dürft ihr auf keinen Fall verpassen, wenn ihr den ersten Teil bereits mochtet oder einfach allgemein Komödien, Mystery-Filmen oder eben einem Mix aus beiden etwas abgewinnen könnt. Ich für meinen Teil kann es jedenfalls kaum erwarten, zu sehen, was uns Rian Johnson bei der erneuten Rückkehr von Daniel Craig als Benoit Blanc mit „Knives Out 3“ zu bieten hat.

Anzeige

Wie viele der Kino-Hits 2022 kennt ihr? Macht den Test:

Das große Kino-Quiz 2022: Erkennt ihr die Filme anhand eines Bildes?

Hat dir "Netflix-Hit der Stunde: So viel Spaß machte 2022 kaum ein Film-Highlight" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige