„Glam Girls: Hinreißend verdorben“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Im Remake der Komödie „Zwei erfolgreiche Verführer“ spielen Oscarpreisträgerin Anne Hathaway und Komikerin Rebel Wilson zwei Betrügerinnen auf Männerjagd.

Anna Hathaway und Rebel Wilson schlüpfen in die Rollen zweier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Während Rebels Figur Penny ein echter Bauerntrampel ist, spielt Hathaways hochnäsige Josephine in der Spitzenliga. Doch eine Gemeinsamkeit haben die beiden: Sie leben davon, Männer zu betrügen. Als die beiden zufällig aufeinandertreffen, beschließt Hathaway, ihre unerfahrene Kollegin unter die Fittiche zu nehmen. Wilson wird zur professionellen Trickbetrügerin ausgebildet.

Doch unter den beiden Betrügerinnen entbrennt bald ein Streit darüber, wer eigentlich die Bessere ist. Um ein für alle Mal zu entscheiden, wer Männer besser um den Finger wickeln und ausnehmen kann, beschließen die beiden, einen Wettbewerb zu veranstalten. Das Ziel ist der junge Tech-Milliardär Thomas (Alex Sharp). Wer wird gewinnen: Die stilvolle und glamouröse Josephine oder die aufbrausende und impulsive Penny?

Der Trailer gibt euch einen ersten Vorgeschmack auf die Komödie:

„Glam Girls: Hinreißend verdorben“ – Hintergründe

Ganz neu ist die Idee zu „Glam Girls“ (Originaltitel: „The Hustle“) nicht. Immerhin handelt es sich um das Remake eines Filmes, der bereits schon einmal ein Remake erhalten hat. Im Jahr 1964 spielten Marlon Brando und David Niven die Hauptrollen in der Betrüger-Komödie „Zwei erfolgreiche Verführer“, die im Jahr 1988 von Frank Oz unter dem Titel „Zwei hinreißend verdorbene Schurken“ wieder aufgenommen wurde – diesmal mit Steve Martin und Michael Caine in den Hauptrollen.

Für „Glam Girls: Hinreißend verdorben“ schlüpft nun Oscarpreisträgerin Anna Hathaway („Les Misérables“) an der Seite von Volldampf-Komikerin Rebel Wilson („Pitch Perfect“) in die Rolle einer Betrügerin, die sich um eine unerfahrene Kollegin kümmert. Inszeniert wird das Genderswap-Remake von Chris Addison („Veep“).

Der Film startet am 09. Mai 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 6 Jahren erhalten.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
69 Bewertungen
5Sterne
 
(38)
4Sterne
 
(8)
3Sterne
 
(8)
2Sterne
 
(4)
1Stern
 
(11)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare