Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ghostbusters - Die Geisterjäger
  4. News
  5. "Ghostbusters 3": Bill Murray wird ersetzt

"Ghostbusters 3": Bill Murray wird ersetzt

Ehemalige BEM-Accounts |

Ghostbusters - Die Geisterjäger Poster
© Warner

Ghostbusters ohne Bill Murray ist wie Star Wars ohne Lichtschwerter…

Bill Murray hat zwar keinen Bock mehr auf Geister brutzeln - aber deswegen zerreißt er noch lange keine Drehbücher! Bild: Warner

Dr. Peter Venkman ist der Geisterjäger, dem die Frauen Vertrauen, den die ektoplasmischen Missgeburten fürchten, und den alle Fans der übersinnlichen Ungezieferbefreier lieben - vor allem auch dank Darsteller Bill Murray, der mit seinem typischem, lakonisch-schrägen Auftreten eine Kultfigur schuf.

Doch nach ewigem Hin und Her hat nun Dan Aykroyd, der mit großem Einsatz versucht, einen dritten „Ghostbusters“-Film auf die Beine zu stellen, offiziell eingestanden, dass es mit einer Rückkehr von Bill Murray hinter die Neutronenstrahler wohl nichts werden wird. Es gebe zwar in seinem Drehbuch sowohl Rollen für Rick Moranis‘ wie auch für Bill Murrays Figur. Aber:

Bill und ich sprechen oft miteinander, dabei hat er mir seine Haltung zu seiner Beteiligung an ‚Ghostbusters 3‚ unmissverständlich klar gemacht - und ich respektiere sie“, räumt Dan Aykroyd ein. Er sehe daher auch die Möglichkeit, die Rolle des Peter Venkman komplett neu zu besetzen. Diese Option hat Aykroyd zur Überraschung aller Insider nun zum ersten Mal ins Spiel gebracht.

Hat Bill Murray vor Wut das Drehbuch zerrissen?

Dass es deswegen zwischen ihm und Bill Murray böses Blut gegeben habe, bestreitet Dan Aykroyd dabei allerdings vehement. Gerüchten zufolge soll Murray das Drehbuch, das ihm Aykroyd geschickt hat, zerrissen und mit einer Notiz zurückgesendet haben, auf der stand: „Niemand will Geld bezahlen, um fette alte Männer Geistern nachjagen zu sehen!“

„Zu solch einem Verhalten ist Bill Murray gar nicht fähig, so etwas liegt nicht in seiner Natur“, stellt Dan Aykroyd nun klar. „Bill schätzt meine Fähigkeiten als Drehbuchautor viel zu sehr, als dass er eine Arbeit von mir zerreißen würde. Außerdem haben wir ein tiefes, privates, persönliches Verhältnis zueinander, das weit über das Filmgeschäft hinausgeht.“

Auch wenn die Männerfreundschaft der beiden Alt-Geisterjäger also nicht gefährdet ist - für „Ghostbusters 3“ ist Bill Murrays Weigerung ein Riesenproblem.

Zwar wollten Dan Aykroyd, Ernie Hudson und Harold Ramis im dritten Film ohnehin den Staffelstab an ein jüngeres Team übergeben, dass dann in möglichen weiteren Filmen im Mittelpunkt stehen soll. Doch zumindest für die Einführung der neuen Truppe wäre Bill Murray aus Fansicht unverzichtbar. Auch den geplanten weiteren Fortsetzungen hätte zumindest der ein oder andere Kurzauftritt des Oberghostbusters sicher gut getan.

Außerdem bleibt noch die Frage aller Fragen offen: Welcher Schauspieler könnte überhaupt Bill Murray für „Ghostbusters 3“ in dieser Kultrolle beerben?

News und Stories