Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ghostbusters: Legacy
  4. News
  5. „Szene für Szene die Welt entdecken“-Kritik: Unterhaltsames Lesevergnügen – nicht nur für Filmfans

„Szene für Szene die Welt entdecken“-Kritik: Unterhaltsames Lesevergnügen – nicht nur für Filmfans

„Szene für Szene die Welt entdecken“-Kritik: Unterhaltsames Lesevergnügen – nicht nur für Filmfans
© kino.de

Deutschlands bekannteste Filmtouristin hat ein Buch veröffentlicht, das die Lesenden auf eine spannende Reise hinter die Kulissen mitnimmt.

Dieser Artikel spiegelt die Meinung der Autorin wieder und nicht zwangsweise die der gesamten Redaktion.

Seit fast 20 Jahren ist Andrea David schon unterwegs, um Drehorte von ikonischen Filmen ebenso wie von Serien der jüngeren Geschichte rund um den Globus zu erkunden. Neben ihrem Filmtourismus-Blog und dem dazugehörigen Instagram-Account können reisehungrige Film- und Serienfans nun auch mit ihrem Buch „Szene für Szene die Welt entdecken“. Und auch wenn man nicht direkt gewillt ist, die Koffer zu packen, hält das Erstlingswerk ein paar spannende Geschichten und Hintergrundinformationen rund um Filmklassiker wie „Der weiße Hai“, „Shining“ und „Thelma & Louise“ bereit, die das eigene Filmwissen bereichern. Nach intensiver Lektüre kann ich hier nur eine klare Lese- beziehungsweise Kaufempfehlung aussprechen!

Jetzt bestellen und „Szene für Szene die Welt entdecken“.

Realität und Fiktion verschmelzen

Bereits das Vorwort von keinem Geringeren als „Ghostbusters: Legacy“-Regisseur Jason Reitman wirft einen vielversprechenden Schatten voraus: „Andrea David hat Filme auf eine Art und Weise berührt, wie niemand vor ihr.“ Der unverwechselbare Stil, Szenenbilder in die Umgebung der tatsächlichen Drehorte einzugliedern, lässt Fiktion und Realität auf magische Weise miteinander verschmelzen. So werden banale Orte wie kleinstädtische Wohnsiedlungen, ein unscheinbares Hotel oder gar eine alte Tankstelle zur echten Attraktion – fern der üblichen Sehenswürdigkeiten.

Reale Orte aus Film und Fernsehen zu entdecken und den gleichen Boden zu berühren wie die eigenen Vorbilder, stellt nicht nur für Film- und Serienenthusiastin Andrea David einen besonderen Reiz dar. Die popkulturelle Aufladung einstiger Kulissen oder dem, was heute von ihnen übrig ist, zieht immer mehr Menschen an. Für Einheimische bietet der Filmtourismus zudem eine nicht unbedeutende Einkommensquelle, die sogar vermag, eine Kleinstadt am Leben zu erhalten, wie im Fall von Juliette im US-Bundesstaat Georgia.

Auf ihren Reisen beweist David ein besonderes Gespür für Orte, die nicht direkt in jedem Reiseführer zu finden sind. Darüber hinaus hat sie ein glückliches Händchen, mit freundlichen Nachbar*innen, Mitwirkenden und Kompars*innen in Kontakt zu treten, die interessante Einblicke in die Entstehungsgeschichte des jeweiligen Titels liefern. Dabei entlockt sie ihnen nicht selten kuriose Anekdoten und Informationen, die so wohl kaum in einer Filmtrivia zu finden sind.

Auch die realen Vorbilder der Orte in folgendem Video werden sicherlich bald ein paar Besucher*innen mehr haben:

Eindrucksvolle Bilder, humorvoller Schreibstil und wertvolle Tipps

Neben den bereits erwähnten Szenenbildern finden sich in ihrem Buch auch eindrucksvolle Aufnahmen der realen Drehorte sowie hilfreiche Tipps zu Ortschaften, Gebäuden und weiteren Filmen, die hier gedreht wurden. Wer Andrea David am liebsten selbst nacheifern möchte, findet auf den letzten Seiten außerdem wertvolle Hinweise und ein paar Grundregeln für angehende Filmtourist*innen, außerdem ein nützliches Register nach Filmen und Serie sowie Orten sortiert.

Dass David selbst ein eingefleischter Film- und Serienfan ist, ist in jeder Zeile spürbar. Ihr lebendiger und humorvoller Schreibstil macht „Szene für Szene die Welt entdecken“ zu einem kurzweiligen wie informativen Lesevergnügen. Die Verschmelzung von Szenenbild und Umgebung hat eine soghafte Wirkung, die Sehnsuchtsorte zum Leben erweckt, untermalt von spannenden Geschichten und tollen Tipps für Gleichgesinnte. Meine Reiselust ist definitiv geweckt: Wenn ich könnte, würde ich am liebsten sofort meine Koffer packen, nach Hawaii reisen und auf den Spuren von „Jurassic Park“ wandeln. Für reisebegeisterte Film- und Serienfans kann ich daher eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

„Szene für Szene die Welt entdecken“ ist ab sofort online bestellbar und im Buchhandel eures Vertrauens zu finden.

Quiz: Erkennst du diese Comedy-Serien nur an ihren Häusern?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.