Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ghostbusters: Legacy

Ghostbusters: Legacy

Kinostart: 04.03.2021
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Ohne Berücksichtigung der Neuverfilmung von 2016 wird die kultige Grusel-Reihe aus den 80er Jahren fortgesetzt – samt Originalbesetzung!

Heute weiß jedes Kind, wen man anruft, wenn etwas in der Nachbarschaft nicht stimmt. Ebenso titelt das Teaser-Poster des neuen „Ghostbusters“-Films mit „You know who to call“, denn die Geisterjäger aus New York sind nach mehr als 30 Jahren Abwesenheit endlich zurück!

In den 1980er Jahren gab es bereits zwei Horror-Komödien unter diesem Titel, in denen das mittlerweile kultige Trio bestehend aus Dan Akroyd, Bill Murray und Harold Ramis als Geisterjäger für Recht und Ordnung in New York sorgte und sich um paranormale Probleme jeglicher Art kümmerte. 2016 folgte die Neuverfilmung mit weiblichem Geisterjäger-Team, angeführt von Melissa McCarthy und Leslie Jones. Nach jahrelangem Hin- und Her kommt nun die lang erwartete Fortsetzung der originalen Filmreihe. Die Ereignisse des Reboots werden dabei außer Acht gelassen.

„Ghostbusters: Legacy“ – Handlung

Trotz der langen Vorlaufzeit hält man sich mit Handlungsdetails zurück. Bisher wissen wir, dass ein neues Team von Geisterjägern rund um Mckenna Grace und Finn Wolfhard etabliert werden soll. Außerdem wird der Handlungsort von New York in eine Kleinstadt verlagert, welche von mysteriösen Erdbeben heimgesucht wird.

Ausgestattet mit dem alten Geisterjäger-Equipment und unterstützt vom Seismologen und Aushilfslehrer Mr. Grooberson (Paul Rudd) machen sich die Teenager ans Werk, der neuen Bedrohung die Stirn zu bieten.

„Ghostbusters: Legacy“ – Hintergründe und Besetzung

Bereits in den 90er Jahren arbeitete Dan Akroyd an einem Drehbuch für einen möglichen dritten „Ghostbusters“-Film, der zwar vom Studio Zuspruch fand, bei seinen Schauspiel-Kollegen allerdings eher weniger gut ankam. Seither gab es immer wieder Anläufe, einen weiteren Spielfilm mit den beliebten Geisterjägern zu realisieren. Viele Projekte scheiterten bereits an den vorgelegten Drehbüchern, außerdem strebte man die Rückkehr des Original-Teams an. Bill Murray äußerte sich mehrfach, er habe genug von Fortsetzungen und ist nicht an einem weiteren „Ghostbusters“-Film interessiert. Hinzu kam, dass Franchise-Mitbegründer und Hauptdarsteller Harold Ramis 2014 verstarb.

Welche Filme euch im Kinojahr 2020 sonst noch erwarten, seht ihr im Video:

Allen Widerständen zum Trotz ist es 2020 endlich soweit! Das finale Drehbuch kommt nun Gil Kenan („Poltergeist“) und Jason Reitman, dem Sohn von Ivan Reitman, der für die ersten beiden Filme Regie und Drehbuch übernommen hatte. Wie sein Vater wird Jason auch den Regieposten besetzen. Vor der Kamera gibt es neben Dan Akroyd auch ein Wiedersehen mit Sigourney Weaver, Ernie Hudson und Annie Potts. Für die jugendlichen Geisterjäger kommen Finn Wolfhard („Stranger Things“) und Mckenna Grace („Annabelle 3“) zum Einsatz. Auch Marvels „Ant-Man“ Paul Rudd wird als Seismologe im neuen „Ghostbusters“-Film mitmischen. Was Bill Murrays Teilnahme am Film betrifft, herrschte lange Unklarheit. Spätestens als er am Set in Calgary mit seinen Schauspiel-Kollegen Akroyd und Weaver gesichtet wurde, war klar, dass auch er ein weiteres Mal in die Rolle des Peter Venkman schlüpft. (via Movieweb).

Ob es Jason Reitman gelungen ist, das Vermächtnis seines Vaters und „Ghostbusters“-Schöpfers gebührend weiterzuführen, erfahren wir ab Frühjahr 2021: Der neue deutscher Kinostart ist der 4. März 2021.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

News und Stories

Kommentare