1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ghostbusters
  4. News
  5. Ernie Hudson doch bei den neuen Ghostbusters

Ernie Hudson doch bei den neuen Ghostbusters

Ehemalige BEM-Accounts |

Ghostbusters Poster

Damit sind alle noch lebenden Original-Ghostbusters an Bord des Rebootes.

Ernie Hudson ist auch im dritten "Ghostbusters"-Abenteuer dabei. Bild: Warner

Wie Dan Aykroyd und Bill Murray zählt auch Ernie Hudson zur Besetzung der Ur-„Ghostbusters„. Und wie diese beiden ist auch er nun der Einladung von Regisseur Paul Feig gefolgt, in dessen Neustart der Kultreihe einen Gastauftritt zu absolvieren.

Zu erwarten war das nicht. Hudson hatte schließlich ordentlich vom Leder gezogen, als bekannt wurde, dass künftig Frauen den nichtlizensierten Neutronenbeschleuniger auf garstige Gespenster richten würden:

„Wenn das nichts mit den beiden Filmen zu tun hat und es komplett weiblich ist, wieso nennen sie es dann ‚Ghostbusters‘?, frotzelte der Schauspieler. „Die Idee, Frauen zu integrieren ist großartig, aber nur Frauen halte ich für eine schlechte Idee. Ich glaube nicht, dass die Fans das sehen wollen.“

Gastauftritte in neuen Rollen

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ghostbusters

Ernie Hudson ruderte später mit einem wilden Stabreim zurück, in dem er die vier Geisterjägerinnen Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon als „Four fiercely funny, foxy females … phenomenal!“ rühmte.

Zur Belohnung gab es nun eine Szene für ihn, in der er aber nicht in seiner bekannten Rolle als Winston Zeddemore zu sehen sein wird - die alten Figuren werden nicht wiederbelebt. Schmerzlich vermissen werden die Fans den vierten Original-Ghostbuster Harold Ramis, der im vergangenen Jahr verstarb.

Der Neustart der „Ghostbusters“ beginnt in unseren Kinos am 28. Juli 2016.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare