Am Wochenende präsentieren die TV-Sender ProSieben und das Erste wieder einige Free-TV-Premieren.

Los geht es am Samstag, 13. November 2010 um 22.25 Uhr, mit dem Drama „Felon“ bei ProSieben. In den Rollen sind u.a. Val Kilmer, Stephen Dorff und Harold Perrineau zu sehen. Der Film dreht sich um Wade Porter, der ein eigenes Geschäft eröffnet. Eines Tages bricht ein Mann in das Haus ein, in dem Porter, seine Verlobte und der gemeinsame Sohn wohnen. Porter überschreitet die Grenze der Notwehr und tötet den Mann. Die Anklage lautet Totschlag - er plädiert auf schuldig und bekommt eine reduzierte Strafe. Doch im Gefängnis wird er von Lt. Jackson gequält …

Am Sonntag, 14. November 2010, strahlt der Sender ProSieben dann um 20.15 Uhr die Free-TV-Premiere der Komödie „Get Smart“ mit Steve Carell und Anne Hathaway aus: Als das Hauptquartier der geheimen Spionage-Agentur CONTROL angegriffen wird und die Identität der Agenten bekannt wird, sieht sich der Chef genötigt, Maxwell Smart zu befördern. Zusammen mit der hübschen Agentin 99 - die einzige Agentin, deren Tarnung nicht aufgeflogen ist - kommt er dem Kaos-Plan auf die Spur. Doch er hat weder die Erfahrung noch die nötigen Mittel, um gegen das Terrornetzwerk anzugehen. Improvisationstalent ist somit gefragt …

In der Nacht von Sonntag auf Montag hat das Erste zu guter Letzt um 00.05 Uhr die Premiere des Abenteuerfilms „Into the Wild“ mit Emile Hirsch und Kristen Stewart im Programm. Der Film erzählt die Geschichte des frischgebackenen College-Absolventen Chris McCandless, auf den eine blendende Zukunft wartet. Doch zum Leidwesen seiner wohlhabenden Eltern pfeift er auf das Studium an der renommierten Harvard Universität. Stattdessen bricht Chris alle Brücken hinter sich ab und trampt ohne einen Cent in der Tasche quer durch Amerika. In Freundschaften mit anderen Aussteigern erfährt er jene menschliche Nähe, die er bei seiner Familie vermisste…

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Starpower beim "Grudge Match"

    Starpower beim "Grudge Match"

    Kim Basinger, Robert de Niro, Sylvester Stallone - bei so einer illustren Besetzung sollte eigentlich nichts mehr schief gehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • RTL: "Harry Potter"-Film punktet beim Publikum

    RTL kann mit seinen Quoten am Sonntag sehr zufrieden sein: Zuerst punktete der Sender mit dem Formel 1-Finale am Nachmittag (Cinefacts berichtete), am Abend konnte der Film „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ dann klar den Sieg in der Zielgruppe einfahren. Für den „Harry Potter“-Film interessierten sich 3,77 Millionen der 14- bis 49-jährigen Zuschauer, was in der Zielgruppe einem Marktanteil von tollen 27...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare