1. Kino.de
  2. Filme
  3. Germinal

Germinal

Kinostart: 13.01.1994
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Nach dem naturalistischen Meisterwerk von Emile Zola inszenierte Claude Berri den bislang teuersten Film der französischen Geschichte. Um Akribie und Authentizität bemüht hält sich Berri ganz nah an die literarische Vorlage. Gerard Depardieu und Miou-Miou dienen dabei als kommerzielle Zugpferde.

Den arbeitlosen Mechaniker Etienne verschlägt es in ein nordfranzösisches Kohlerevier. Dort findet er eine Arbeit. Schon bald macht ihn das unüberbrückbare soziale Gefälle zum Anführer eines Streiks, der in handgreiflichen Auseinandersetzungen gipfelt. Viele Arbeiter finden den Tod - ohne daß sich etwas ändern würde.

Im französisches Kohlerevier des vergangenen Jahrhunderts erlebt der Bergarbeiter Etienne einen Streik, der in brutalen Auseinandersetzungen gipfelt. Nach dem naturalistischen Meisterwerk von Emile Zola inszenierte der um Akribie und Authentizität bemühte Claude Berri den bislang teuersten Film der französischen Geschichte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nach dem naturalistischen Meisterwerk von Emile Zola inszenierte Claude Berri den bislang teuersten Film der französischen Geschichte. Um Akribie und Authentizität bemüht hält sich Berri ganz nah an die literarische Vorlage. Gerard Depardieu und Miou-Miou dienen dabei als kommerzielle Zugpferde.

Kommentare